• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Politik: Schlappe für Bürgermeister

27.04.2018

Löningen Bürgermeister Marcus Willen (CDU) hat am Mittwochabend bis zur Abstimmung gekämpft, obwohl er schon wusste, dass er ohne Chance war: Sämtliche Ratskollegen lehnten mit einer Ausnahme einen Entwurf der Verwaltung ab, der vorgesehen hatte, ein Teilstück der Straße Kämpen-Ost in Wachtum stillzulegen, um einem ortsansässigen Unternehmer die Erweiterung seines Betriebs zu erleichtern. 17 Anwohner hatten sich dagegen ausgesprochen, und die überwältigende Mehrheit im Rat folgte ihren Argumenten.

Einstimmig genehmigt wurde dagegen bei einer Enthaltung die Stilllegung eines Teilstücks der Straße Im Industriepark. Sie habe keine öffentliche Erschließungsfunktion mehr. Ein letztes Grundstück sei über die Gottlieb-Daimler-Straße erreichbar.

Den Rat geschlossen hinter sich hatte Willen in Sachen Breitband. Die Erschließung der Stadtgemeinde laufe mit mehreren Förderprogrammen weiter, und es würden weitere folgen. Bund und Land unterstützten die Programme, allerdings müsse auch die Stadt etwas zuschießen: 155 000 Euro, davon 40 000 Euro für die Anbindung der Schulen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einigkeit herrschte auch bei der Bildung eines Arbeitskreises, der sich mit der ärztlichen und notärztlichen Versorgung der Stadt und umliegender Gemeinde befassen soll. Willen verwies darauf, dass die Verwaltung schon länger in dieser Frage Gespräche führe und sprach von unterschiedlichen Interessen, die nur schwer zueinander gebracht werden könnten.

Für rund 280 000 Euro wird der Kindergarten an der Bunner Straße um ein weiteres Gebäude mit Außenputz und Dach für eine dritte Gruppe erweitert. Obwohl die Unterbringung der Kinder in der früheren Flüchtlingsunterkunft nur ein Provisorium ist, war der Rat voll des Lobes über die schnelle Lösung. Willen sprach von einer neuen Situation seit der Gebührenfreiheit für Kindergärten. Die Nachfrage ginge an 100 Prozent.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.