• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Gemeinderat: Manfred Lorentschat für Ratsvorsitz vorgeschlagen

07.10.2016

Barßel /Harkebrügge Zur konstituierenden SPD-Fraktionssitzung haben sich die Mitglieder im Gasthaus Block in Harkebrügge getroffen. Zur Fraktionsvorsitzenden wurde erneut Ursula Nüdling und zum Stellvertreter Heino Willhaus gewählt. „Wir haben unser Wahlziel erreicht, und werden im neuen Rat mit acht Mitgliedern vertreten sein“, so Nüdling.

Neu in der SPD-Fraktion sind Gunda Schröder aus Elisabethfehn und Jürgen Schumacher aus Harkebrügge. Weiterhin sind Ulla Fugel, Anna Reichenbach, Hartmut Wrede, Judith Vey-Höwener, Heino Willhaus und Ursula Nüdling im Rat vertreten.

Ausführlich diskutiert wurde das Angebot der CDU an die SPD auf den Ratsvorsitz. Der SPD ist die gute Zusammenarbeit mit allen im Rat vertretenen Parteien sehr wichtig, heißt es in einer Stellungnahme der Fraktion.

Die SPD werde daher für das wichtige Amt des Ratsvorsitzenden Ratsmitglied Manfred Lorentschat, Bündnis 90/Die Grünen, vorschlagen. „Herr Lorentschat verfügt durch seine frühere Tätigkeit als Ratsmitglied und stellvertretender Bürgermeister in Oberhausen über Erfahrungswerte, die er bei dieser wichtigen Aufgabe einbringen kann“, heißt es seitens der SPD. Lorentschat habe sich telefonisch mit dem Vorschlag einverstanden erklärt, und der CDU-Fraktionsvorsitzende wurde über den Vorschlag der SPD informiert.

„Ich würde den Ratsvorsitz gerne annehmen“, sagte Lorentschat. Das sei eine Sache, die er durch seine politische Erfahrung leisten könne. Der Vorschlag sei zudem ein sehr gutes Signal an die Bürger dafür, dass alle Fraktionen miteinander arbeiten wollen.

CDU-Fraktionssprecher Hans Eveslage teilte auf NWZ -Nachfrage mit, dass das Angebot für den Ratsvorsitz sich ganz klar auf ein SPD-Ratsmitglied bezog. In der nächsten Fraktionssitzung soll nun der Vorschlag besprochen werden.

Dem Verwaltungsausschuss werden von der SPD voraussichtlich Nüdling und Willhaus angehören. Die Vertreter sind Wrede und Vey-Höwener. Vorsitzende des Schulausschusses soll Vey-Höwener werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.