• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Mit kurzer Hose ab nach Hause

04.08.2015

Friesoythe Buchstäblich heiß her ging es am Montag beim Schützenfest in Friesoythe. Bei Temperaturen um die 30 Grad hatten Offizierskorps und Magistrat schwer zu tragen an den schwarzen Anzügen.

Am Morgen waren die Schützen beim Freibier in den Kompanien zusammengekommen. Um 13 Uhr hieß es dann: Antreten auf der Lange Straße. Schon dabei gab es in einigen Kompanien einige Verluste zu verzeichnen, wie beim Appell der Hauptmänner im Rathaus Stadtmitte deutlich wurde.

Zunächst begrüßte Bürgermeister Sven Stratmann in seiner Funktion als Chef des Magistrats den neuen Schützenkönig Holger Peters und seine Frau Ulla. Traditionell bei einem gut gekühlten Glas Weißwein wurde auf das Schützenfest angestoßen. Stratmann berichtete von seinem „imposanten Spaziergang“ durch die Kompanie-Lokale am Morgen. „Fast jede Kompanie verzeichnete eine Rekordbeteiligung“, so Stratmann, bevor er dem neuen Königspaar „alles Gute“ für die Regentschaft wünschte.

Holger Peters bedankte sich für die Unterstützung der Schützen. „Wir sind nur schmückendes Beiwerk“, gab sich der neue Regent zu seinem Amtsantritt bescheiden. Aus seiner Freude, den Thron besteigen zu können, machte er aber keinen Hehl: „Ich habe ein Dauergrinsen im Gesicht.“

Für die erste Kompanie Moorstraße vermeldete Hauptmann Bernhard Dedden 111 angetretene Schützen, darunter auch Landrat Johann Wimberg. „Einen Landrat unter seinen Schützen zu haben, kann nicht jede Kompanie von sich behaupten“, sagte Dedden.

Die zweite Kompanie Wasserstraße – die Königskompanie – sei mit 272 Schützen angetreten, sagte Hauptmann Johannes Hovehne – und hatte die Lacher auf seiner Seite.

Für die dritte Kompanie Lange Straße meldete Fähnrich Jens Heuving 93 angetretene Schützen – reichlich dezimiert. Beim Freibier seien es noch 140 gewesen.

247 Schützen meldete Johannes Liebsch für die Kompanie Kirchstraße. Am Morgen beim Freibier seien es noch 307 gewesen. Ein Fauxpas, der auch General Theo Vahle nicht verborgen blieb: Ein Schütze war in kurzer Hose angetreten. Er sei umgehend nach Hause geschickt worden, versicherte der Hauptmann. Um das Fass Bier kommt er aber wohl nicht herum.

Nach dem Abschreiten der Front durch den Magistrat mit Bürgermeister Stratmann, seinen Stellvertreter Bernhard Möller und Walter Beckmann (stellvertretend für Ortsvorsteherin Elisabeth Poschmann) zogen die Schützen bunt behütet durch die Straßen zum Appellplatz.


Mehr Infos unter   www.nwzonline.de/fotos-muensterland 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/cloppenburg 
Video

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.