• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Rathaus: Mittendrin beim großen Glück

03.07.2017

Garrel Er ist der jüngste seiner Zunft in der Gemeinde Garrel. André Hellmann wurde am Freitag von Bürgermeister Andreas Bartels zum neuen Standesbeamten ab dem 1. Juli bestellt. Obwohl er erst 22 Jahre alt ist, traut er sich dieses besondere Amt zu und freut sich sehr darauf. „Ich finde es sehr schön, zu sehen, dass sich zwei Menschen gefunden haben und die Ehe vor dem Gesetz schließen wollen.“ Der Bürgermeister gratulierte dem 22-Jährigen ganz herzlich. „Ich denke, dass wir eine gute Wahl bei der Nachwuchssuche getroffen haben“, sagte Bartels, der selbst einige Jahre als Standesbeamter in der Gemeinde Barßel gearbeitet hat (ab Juli 1994).

André Hellmann schloss Ende Juni 2016 im Rathaus seine dreijährige Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten ab und ist mittlerweile im Fachbereich Ordnung und Soziales (vorwiegend Ordnungsamt) tätig. Seinen vier Standesbeamtenkollegen im Rathaus konnte er in den vergangenen Monaten immer wieder bei ihren Aufgaben über die Schulter schauen und zum Beispiel bei der Anmeldung der Eheschließung mitwirken. Insbesondere von der hauptamtlichen Standesbeamtin Ursula König-Wilken konnte der 22-jährige Garreler jede Menge lernen.

Um jedoch selbst als Standesbeamter tätig sein zu können, musste André Hellmann einen zweiwöchigen Lehrgang in der Akademie für Personenstandswesen in Bad Salzschlirf absolvieren und eine theoretische Prüfung bestehen. Bevor er jedoch selbst seine erste Trauung leiten wird, will er noch ein paar Mal zuschauen, wie seine Kollegen das machen. Doch wenn möglich, wird er noch in diesem Jahr selbst zum Einsatz im Trauzimmer kommen. „Ich möchte es jedem Paar Recht machen und dazu beitragen, dass es der schönste Tag im Leben wird. Jede Trauung ist etwas ganz Besonderes“, betont der 22-Jährige. Man dürfe nicht in Routine verfallen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch was sagen eigentlich seine Familie und Freunde dazu, dass so ein junger Mann Standesbeamter wird? „Die finden das gut. Ich bin auch schon gefragt worden, ob ich eine Trauung übernehmen kann“, berichtet der Sportschütze und DLRG-Rettungsschwimmer schmunzelnd, der zukünftig auch immer mal wieder samstags seinem Amt nachkommen wird.

Das Aufgabengebiet von André Hellmann ist vielfältig. Neben der Trauung muss er sich als Standesbeamter u.a. auch mit eingetragenen Lebenspartnerschaften, Geburten, Sterbefällen, der Testamentskartei oder behördlichen Namensänderungen auskennen und auseinandersetzen, aber auch Nottrauungen. Regelmäßige Weiterbildungen sind verpflichtend, um Standesbeamter bleiben zu können. Nach einer ersten großen Fortbildung in fünf Jahren, folgen weitere verbindliche Kurse alle drei Jahre. Zudem werden jährlich Herbstschulungen im Landkreis Cloppenburg angeboten.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.