• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Jetzt heißt es: Imke Märkl gegen Witali Bastian

27.05.2019

Molbergen Imke Märkl (CDU) oder Witali Bastian (unabhängig)? Vor dieser Wahl stehen am Sonntag, 16. Juni, die Einwohner der Gemeinde Molbergen, wenn es um den Chefsessel im Rathaus geht. Märkl erhielt mit 38,30 Prozent nur knapp die meisten Stimmen vor Bastian (36,01 Prozent) und Job Westermann (25,69 Prozent).

NWZ-Spezial: Alle Ergebnisse und Berichte zu den Bürgermeister- und Landratswahlen im Nordwesten

„Ich bin sehr, sehr glücklich, wie das Ergebnis ausgefallen ist“, sagte Witali Bastian gegenüber unserer Zeitung. Niemand habe mit so einem Ergebnis gerechnet – er selbst auch nicht, erklärte der 36-Jährige.

Er habe die Wähler mit seinem persönlichen Auftreten und mit seiner Authentizität überzeugt. Für die verbleibenden drei Wochen bis zur Stichwahl versprach er, seiner Linie treu zu bleiben. Den Wahlkampf, den er im Vorfeld vor allem auf der Straße bürgernah geführt habe, werde er so weiter führen, um noch mehr Stimmen für sich zu sammeln. Angestoßen wurde auf den Triumph vor dem Molberger Rathaus.

Dort freute sich auch Imke Märkl über das Ergebnis. Sie sei sehr zufrieden, die Stichwahl erreicht zu haben und als Siegerin nun mit einer guten Ausgangslage in die Stichwahl einziehen zu können. Sie sei nicht davon ausgegangen, dass die Entscheidung um das Molberger Rathaus im ersten Durchgang fallen würde, sagte die CDU-Kandidatin. Sie sei frohen Mutes, den noch folgenden dreiwöchigen Wahlkampf mit der guten Mannschaft in Molbergen für sich zu nutzen. Für Montag sei ein Treffen geplant, bei dem die Christdemokraten das Ergebnis analysieren und das weitere Vorgehen besprechen wollen. Märkl, die aus Bramsche kommt, benannte als persönliche Pluspunkte ihren „unverstellten Blick von außen“, den die Molberger CDU als Strategie ausgegeben hatte. Außerdem habe sie 25 Jahre Erfahrung in der Kommunalpolitik und könne so mit Fachkenntnis punkten. „Es ist Zeit für eine Frau, das wäre mal ein echtes Zeichen“, findet Märkl. Die Entscheidung darüber fällt am 16. Juni.

Übersichtskarte mit allen Ergebnissen der Wahlen im Nordwesten:

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.