• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Organisation: Nikolaus hängt sein Gewand in den Schrank

15.11.2014

Ramsloh Über 30 Jahre hat Gerd Thedering zusammen mit seinem Bruder Ludger und einem Team in der Ortschaft Ramsloh die Nikolausaktion der Pfarrgemeinde St. Jakobus betreut. Damit ist jetzt aber Schluss. „Wir haben die Aktion jetzt in jüngere Hände gelegt. Damals haben wir das Amt auch als junge Menschen übernommen. Dafür konnten wir nun Carsten Fugel und Anke Tebben gewinnen“, sagt Gerd Thedering. „Ja, wir haben das Amt übernommen“, sagt Carsten Fugel. Er selbst war schon als Kind Vorläufer, und später schlüpfte er dann selbst in das Nikolausgewand, das gut behütet im Pfarrheim das ganze Jahr über aufbewahrt wird.

Bevor die jetzige Nikolausbetreuungsgruppe gegründet wurde, besuchten mehrere als heiliger Nikolaus verkleidete Personen die Kinder in den Familien des Ortes. Diese Besuche wurden in den Bauerschaften von Geschäftsleuten oder auch von anderen Gruppen organisiert, erinnert sich Thedering.

In der Ortschaft Ramsloh werde der Nikolaus mit seinem Engel wieder unterwegs sein, um die Kinder in nahezu 130 Familien zu besuchen, sagen Fugel und Tebben. Hier startet der Nikolaus bereits einen Tag früher als in den übrigen Gemeindeteilen, um rechtzeitig seinen Besuch in den Familien abzuschließen. Viele Jungen und Mädchen werden wieder gemeinsam mit ihren Eltern auf dem traditionellen Adventsmarkt am Pfarrheim in Ramsloh auf ihn warten. In diesem Jahr wird das Nikolausspiel am 5. und 6. Dezember in die Häuser getragen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„In Ramsloh sind gleich sechs Nikoläuse in den Familien unterwegs“, sagt Fugel. In Ramsloh reise der Nikolaus schon seit vielen Jahren zeitgemäß mit dem Kleinbus zu den Familien, die er dort mit seinem Engel besucht.

Der Erlös fließt seit Jahren immer in soziale Projekte. „So haben wir beispielsweise die Aktion Kinderhospizarbeit im Oldenburger Land damit unterstützt“, sagt Thedering. „In den nächsten Tagen und Wochen werden die ,Vorläufer’ wieder an den Haustüren in Ramsloh klingeln und nachfragen, ob ein Besuch des Nikolauses erwünscht ist“, so Fugel. Danach werden dann gemeinsam die Gebiete für die Nikoläuse eingeteilt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.