• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Ostendorf bekommt Schulterband

01.08.2012

BüHREN Das neue Königspaar Konrad und Petra Schlichting von der Kompanie Bühren stand im Mittelpunkt des Schützenfests der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Schneiderkrug. Daneben galt die besondere Aufmerksamkeit einem verdienten Schützenbruder: Gottfried Ostendorf.

Acht Schützenvereine und -bruderschaften sowie der Spielmannszug Huntlosen, das Blasorchester Cäcilia Emstek und der Musikverein Bühren waren beim Umzug durch das geschmückte Bühren dabei. Auf dem Festplatz begrüßte Brudermeister Olaf Abeln Ehrengäste und Majestäten, darunter den Landesbezirks- und Tellkönig Wilfried Dasenbrock (Holtrup-Langförden), die Gemeindekönigin Lena Schillmöller (Hoheging-Kellerhöhe-Bür-germoor), den Gemeindekönig Wilhelm Janßen (Emstek) und die Diözesanprinzessin Bettina Menke (Höltinghausen). Zum Thron von Konrad Schlichting und seiner, so Abeln, „zauberhaften Königin“ Petra gehören Paul und Doris Hüsing (Minister für Blitz und Donner), Dieter und Ingrid Koch (Minister für Import und Export), Heinrich und Gerda Kock (Minister für Schweinezucht und Jagdrevier) sowie Rudolf und Maria Westerhoff (Minister für Ruhe und Gemütlichkeit).

Landesbezirksbundesmeister Walter Einhaus zeichnete Gottfried Ostendorf mit dem Schulterband zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz aus. Ostendorf sei seit 46 Jahren ein äußerst aktives Mitglied der Bruderschaft, habe in fast 30 Jahren verschiedene Ämter bekleidet und sei seit über 20 Jahren als Platzadjutant im Vorstand tätig. Besonders hervorzuheben sei sein Einsatz für das Vereinsheim und das Inventar der Bruderschaft.

Der Nachmittag des ersten Festtags galt dem Schützennachwuchs. Nach einem Kinderumzug stellte Brudermeister Abeln das neue Kinderkönigspaar Judith Me-yer und Markus Westendorf (beide Drantum) und das Vize-Königspaar Marlin Evers und René Koch (beide Bühren) vor. Bei der von Philipp Seidel moderierten Mini-Playback-Show kamen Luca Niemöller und Thomas Abeln (mit „Von allein“ von Culcha Candela) sowie Judith Scholz, Marlin Evers und Nele Aumann („Down For What Ever“ von Kelly Rowland) gemeinsam auf den ersten Platz.

Am Abend folgten ein Festgottesdienst unter freiem Himmel, Gefallenenehrung und Zapfenstreich. Bevor der Tanz im Festzelt eröffnet wurde, erhielten Herbert Büssing, Reiner Aust und Rudolf Wes-terhoff das Silberne Verdienstkreuz von Bezirksbundesmeister Hubert Keesing. Den Hohen Bruderschaftsorden gab es für Josef Kühling und Gerd Martens. Mit dem Jugend-Verdienstorden in Silber wurden Claudia Dierkhüse und Wolfgang Scholz geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.