• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Panzer rollen durch die Stadt

19.03.2015

Friesoythe Es sind nur 22 Sekunden eines zehnminütigen Films, für Friesoythe aber von großer Bedeutung. Es handelt sich nämlich um den Einmarsch kanadischer Truppen in Friesoythe im April 1945. Es ist wohl nahezu einmalig, dass es aus dieser Zeit bewegte Bilder gibt, die die total zerstörte Stadt zeigen. Und die Filmsequenzen zeigen, wie Panzer der alliierten Streitkräfte durch Friesoythe rollen.

Aufgetaucht ist der Film vor einigen Tagen im Internetportal Youtube. Der gebürtige Friesoyther Dr. Wilhelm Knelangen aus Kiel hat die NWZ -Redaktion auf diese geschichtliche Rarität aufmerksam gemacht. Den Film ins Netz gestellt hat die staatliche Behörde Library and Archives Canada.

Geschichten der letzten Kriegstage

Vor allem die letzten Tage des II. Weltkrieges hinterließen hier im Nordkreis vor genau 70 Jahren tiefe Spuren. Die Nordwest-Zeitung ist aus diesem Anlass auf der Suche nach Geschichten, Dokumenten und vor allem alten Fotos, die das Geschehen im Frühjahr 1945 in Friesoythe, Barßel, Bösel und im Saterland widerspiegeln. Wer etwas dazu beitragen möchte, kann sich gerne an die NWZ-Redaktion in Friesoythe, Am Alten Hafen 12, Telefon   04491/99882900, red.friesoythe@nordwest-zeitung.de, wenden.

Der Film ist Teil einer großen Serie zum Zweiten Weltkrieg. Zu sehen sind Wochenschau-Beiträge, die das kanadische Militär damals ausstrahlen ließ. Das Video, in dem Friesoythe vorkommt, hat die Nummer 70 und wurde 1945 ausgestrahlt. Im Rahmen dieser Wochenschau ging es unter anderem um die Ankunft kanadischer Truppen an der Nordsee. Die 22 Sekunden aus Friesoythe zeigen Soldaten und Panzer inmitten der zerbombten Stadt. Kirchstraße, Lange Straße und die Pfarrkirche sind in der kurzen Filmsequenz gut zu erkennen. Von Heckenschützen und schwerem Maschinengewehrfeuer ist die Rede.


Das Video ist bei Youtube zu sehen unter   https://www.youtube.com/watch?v=sipkyqeoeac 
Carsten Bickschlag
Redaktionsleitung Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2900

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.