• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Kommunalwahl 2016: Parteien bringen sich in Stellung

09.01.2016

Friesoythe In diesem Jahr finden Kommunal- und Kreistagswahlen statt. Zwar ist der Wahlsonntag erst der 11. September, doch die Parteien bringen sich langsam in Position. Schließlich gilt es, geeignete Kandidaten zu finden, die Lust haben, sich ehrenamtlich kommunalpolitisch zu engagieren. Gesucht werden für den Friesoyther Stadtrat einige, denn es scheiden nach dieser Wahlperiode mehrere Ratsmitglieder aus. Und auch Parteien, die derzeit nicht im Rat vertreten sind, melden Ambitionen an. Die NWZ  hörte sich um, wie es um die Vorbereitungen zur Kommunalwahl steht.

Personen im Mittelpunkt

Der Friesoyther CDU-Stadtverbandsvorsitzende Rasmus Braun hat bereits im Oktober vergangenen Jahres alle Mitglieder angeschrieben. Interessierte könnten sich bei ihm melden. „Ich habe durchaus gute Rückmeldungen bekommen, die ich an die Ortsverbände weitergeleitet habe“, so Braun. Man sei aber auch weiterhin auf der Suche nach Kandidaten.

Bei einer Kommunalwahl sei es wichtig, mit der Vorschlagsliste einen Querschnitt der Bevölkerung darstellen zu können. Denn: „In erster Linie ist die Kommunalwahl eine Personenwahl, erst dann kommt die Partei. Daher ist es gut, aus allen Ortsteilen kompetente Leute zu haben.“ Zwar gebe es schon durchaus konkrete Personen, die für die CDU antreten möchten, doch Namen wollte der Stadtverbandsvorsitzende noch nicht nennen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So hält es auch Melanie Buhr, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Friesoythe. Auch sie nennt bislang keine Namen, auch wenn schon „sehr konkrete Namen auf dem Zettel stehen“. Die Findungsphase sei aber noch nicht abgeschlossen, daher die Zurückhaltung. Weniger zurückhaltend ist Buhr bei der Formulierung eines Zieles bei der Kommunalwahl: „Ich hoffe auf deutlich mehr.“ Im jetzigen Stadtrat hat die CDU 20 Stimmen, die SPD zwölf. Sie baue darauf, dass der positive Trend der Bürgermeisterwahl – 2014 hat SPD-Kandidat Sven Stratmann gewonnen – in den Kommunalwahlkampf mitgenommen werden könne.

Der Kreisverband Cloppenburg-Vechta der „Alternative für Deutschland“ (AfD) hat sich jüngst zunächst mit dem Landkreis Vechta befasst. „Für den Kreistag sowie für die Stadtratswahlen in Vechta und Lohne haben wir genügend Kandidaten“, sagte der Kreisvorsitzende Holger Teuteberg aus Lohne. Daher sei er zuversichtlich, in einem zweiten Schritt auch für den Kreistag Cloppenburg sowie für die ein oder andere Stadt im Kreis – also auch Friesoythe – Kandidaten aufstellen zu können.

Bis Anfang April werde die Kandidatensuche abgeschlossen sein, denn dann werde man alle interessierten Personen bei einer Aufstellungsversammlung vorstellen. Dabei müsse man nicht unbedingt AfD-Mitglied sein, sagte Teuteberg. Ob ein Einzug in den Friesoyther Stadtrat gelingen könne, sei „schwer einzuschätzen“. Zwar seien die bundesweiten Umfrageergebnisse gut, aber das lasse keine Prognose auf kommunaler Ebene zu. Nicht für die AfD antreten wird übrigens Gerd von Garrel aus Friesoythe (Knapper Weg). Er war zwar lange Zeit stellvertretender Kreisvorsitzender, gab dieses Amt aber ab und trat aus der Partei aus.

Themann tritt nicht an

Bündnis 90/Die Grünen haben für die Friesoyther Stadtratswahl noch keine Kandidaten gefunden, sagte der Löninger Ulf Dunkel, Geschäftsführer des Kreisverbandes Cloppenburg. Bei der Wahl 2011 hatten die Grünen in Friesoythe einen großen Erfolg feiern können, indem sie nach zehnjähriger Abstinenz mit Ludger Beelmann aus Thüle wieder ein Ratsmitglied stellen konnten. Nur: Beelmann hat den Grünen mittlerweile den Rücken gekehrt und sich der SPD-Fraktion angeschlossen. Dunkel kündigte an, man werde ab sofort in die Phase der Kandidatensuche einsteigen.

Definitiv nicht antreten wird Josef Themann. Der Kamper trat 2011 als unabhängiger Bürgermeisterkandidat an und schloss anschießend nicht aus, sich in anderer Form in der Kommunalpolitik engagieren zu wollen – etwa in einer Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG). „Um ein Ratsmandat aber ernsthaft ausfüllen zu können, fehlt mir einfach die Zeit“, sagte Themann.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.