• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Pflege: „Versagt haben alle Parteien“

25.04.2019
Betrifft: „Emma muss Fachkräftemangel ausbaden“ (NWZ vom 13. April)

Der Artikel stimmt einen traurig, aber ist gleichzeitig Realität. Die ambulanten Pflegedienste leisten einen tollen Job. Das deutsche Gesundheitssystem ähnelt einer Blackbox, Ökonomisierung des Gesundheitswesens steht im Vordergrund. Spätestens mit der Pflegeversicherung 1995/1996 sind Markt- und Wettbewerbselemente in der Pflege eingeführt worden, deren kontraproduktive Auswirkungen wir jetzt beobachten können. Versagt haben alle Parteien, die Auswirkungen dieser politischen Fehlentscheidung sehen wir jetzt. Eine Umkehr kann es nur geben, wenn die Politik das Grundproblem erkennt. Gegenwärtig hat die Politik – ob in Land oder Bund – keinerlei Visionen. Die Kosten für die ambulante Pflege tragen die Kranken- und Pflegekassen in den Pflegeverhandlungen aus. Sozialministerin Frau Reimann betont, dass in Niedersachsen noch kein akuter Notstand herrscht im Bereich ambulanter Pflege. Die Politik handelt erst, wenn Zahlen vorliegen, wonach der Bedarf ambulanter Pflege am höchsten und die Versorgung gefährdet ist.

Das kommt für viele Patienten zu spät, sie brauchen jetzt Lösungen. Im November 2018 versprach die Sozialministerin Frau Reimann in Löningen, die ambulante Pflege zu stärken. Der Tellerrand ist entscheidend: Dänemark, hier ist die Pflege in kommunaler Hand. In Dänemark wird Pflege nicht als die Aufgabe der Angehörigen angesehen, sondern als gesamtgesellschaftliche Aufgabe – denn Pflege wird dort über Steuern bezahlt.

Echte Innovation kommt im deutschen Gesundheitswesen nicht an. Die Pflegekammer Niedersachsen hat eine Erhebung 2019 veröffentlicht mit dem ersten Bericht zur Lage der Pflegefachberufe. Pflegebedürftige müssen somit länger warten, bis sie eine Pflegeleistung in Anspruch nehmen können – ein Fazit des Berichtes.

Diana Hömmen
Löningen-Benstrup

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.