NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Verabschiedung: Räuberjagd nach 43 Jahren zu Ende

29.01.2016

Friesoythe „Ein einfaches ,Tschüss’ reicht hier einfach nicht“, sagte Günter Schell, Leiter der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, als er am Donnerstag den langjährigen Leiter der Friesoyther Polizei, Heinz Niemann, in den Ruhestand verabschiedete. Immerhin könne Niemann auf 43 Jahre im Polizeidienst zurückblicken, betonte Schell beim Empfang im Rathaus am Stadtpark in Friesoythe. „Jetzt ist es aber vorbei mit Räuberfangen“, sagte der Inspektionsleiter.

Neben zahlreichen Kollegen nahmen auch alle vier Bürgermeister der Nordkreiskommunen, Stadtbrandmeister Ludger Lammers sowie die Familie von Heinz Niemann an der Verabschiedung teil. Zuvor wurde der 61-Jährige mit einer Polizeieskorte von seinem Heimatort Molbergen auf seiner letzten Dienstfahrt nach Friesoythe begleitet. Am Rathaus angekommen wurde er freudig von seinen Mitarbeitern des Polizeikommissariates empfangen.

Schell lobte den künftigen Pensionär als einen tadellosen und korrekten Polizeibeamten, der sich immer geradeaus in den Dienst der Sache gestellt habe. „Sie haben den Bürgern gut getan“, sagte Schell und ging dann auf den Werdegang von Niemann ein. Seine Polizeilaufbahn trat er 1972 an der Landespolizeischule Niedersachsen, Ausbildungsstelle Sögel, an. Nach der Grundausbildung versah er seinen Dienst zunächst bei der Bereitschaftspolizei in Oldenburg. 1974 wurde er zur Polizei nach Cloppenburg versetzt. Knapp zehn Jahre später erfolgte der Aufstieg in den gehobenen Dienst. Gut 20 Jahre lang war er im Einsatz- und Streifendienst der Polizei Cloppenburg tätig und wurde als Dienstabteilungsführer eingesetzt. 2005 wechselte er zur Polizei Friesoythe und übernahm dort gleichzeitig die Leitung dieser Dienststelle und ab Oktober vergangenen Jahres die Leitung des neuen Polizeikommissariates.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich habe die Bandbreite des menschliches Lebens kennengelernt – von sehr traurig bis lustig“, sagte Niemann. Als er 1972 vor der Wahl Schutzpolizei oder Kriminalpolizei stand, habe er sich ganz bewusst für die Schutzpolizei entschieden. „Das war genau das, was ich wollte. Und ich würde es wieder machen“, sagte der 61-Jährige. Da sich diese Frage aber ja nicht mehr stelle, freue er sich darauf, was jetzt komme. Dazu zähle die Familie, so der zweifache Familienvater, und sein Hobby, die Jagd.

Wie bereits berichtet, wird Jürgen Kuhlmann die Nachfolge von Heinz Niemann antreten. „Ich übernehme eine sehr gute Mannschaft, die gut zusammengewachsen ist“, bedankte sich der künftige Kommissariatsleiter bei seinem Vorgänger. Kuhlmann kommt aus dem Ammerland und war bisher Leiter der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Oldenburg Stadt/Ammerland.

„Mit der Aufwertung der Friesoyther Polizeistation zu einem Polizeikommissariat sind wir auf einem sehr guten Weg“, sagte Schell. Doch um das hohe Niveau der inneren Sicherheit halten zu können, bedürfe es mehr Personal, auch wenn es Geld koste, appellierte er an die politisch Verantwortlichen.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.