• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

DEUTSCHES ROTES KREUZ: Rund 500 Blutspenden weniger als im Vorjahr

04.02.2009

CLOPPENBURG Die Blutspendebereitschaft ist im vergangenen Jahr im Landkreis Cloppenburg zurückgegangen. Zählte der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) 2007 noch 15 038 Blutspenden, sank die Zahl im Jahr 2008 auf 14 483. Das gab Karl Heinz Berterls vom Blutspendedienst Springe während der Bereitschaftsleitersitzung in der Cloppenburger DRK-Unterkunft bekannt.

Der Blutspendedienst, der auch für die Durchführung der Spenden im Kreis Cloppenburg zuständig ist, plant 540 weitere Termine im Zuständigkeitsbereich. „Ob es gelingt, wissen wir noch nicht“, so Berterls. Um auch im Kreis Cloppenburg eine Steigerung zu erreichen, werde jeder zusätzliche Blutspendetermin mit 250 Euro belohnt. Angedacht wurden auf der Sitzung auch Blutspendetermine am Sonnabend und Sonntag. „Die Blutspende ist eine wichtige Sache. Die Aktivitäten müssen von den Bereitschaften kommen“, forderte Geschäftsführer Michael Pahl.

Kritik kam von Vertretern der Bereitschaften. Nach ihrer Ansicht müsste das Werbungsmaterial verbessert werden. „Wir werben noch mit Plakaten, die nicht mehr den modernen Werbestrategien entsprechen“, machte ein Teilnehmer deutlich. Zudem sei es wichtig, bei Blutspendeterminen auf die Verwendung des Blutes hinzuweisen. Informationstafeln wäre dafür sinvoll. In seinem Jahresbericht ging Kreisbereitschaftsführer Heinz Robben (Lindern) auf wichtige Ereignisse in 2008 ein. Er erwähnte den Wechsel des Geschäftsführers und die Aktivierung der Bereitschaft Emstek wie auch den Einsatz der Verpflegungsgruppe während der Vogelgrippe und die Großübung in Barßel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Geschäftsführer Pahl berichtete der Versammlung auch über geplante Baumaßnahmen an der Rettungswache Löningen und in der Unterkunft der Bereitschaft Strücklingen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.