• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Verständnis für Nahles’ Rücktritt

03.06.2019

Scharrel Andrea Nahles hat eine Woche nach dem Debakel der SPD bei der Europawahl ihren Rücktritt als Partei- und Fraktionschefin angekündigt. Im Gespräch mit der NWZ äußert sich auch Karl-Peter Schramm aus Scharrel, Fraktionsvorsitzender der SPD im Saterländer Gemeinderat, dazu. „Ich kann verstehen, dass man zurücktritt, wenn der Rückhalt in der Partei nicht mehr da ist. Frau Nahles hat in einer schwierigen Zeit Verantwortung übernommen“, sagt er. Wichtig sei jetzt, dass sich die SPD wieder mehr auf die Inhalte konzentriert, wo es hingehen soll.

„Man muss sich Mühe geben, jetzt geeignete Leute zu finden. Ich hoffe auf eine Veränderung und auf eine Rückkehr zu einer vernünftigen sozialen Politik“, sagt Schramm. Ans Austreten aus der Partei denkt er nicht: „Gerade in solchen Zeiten, in denen man mit der Bundespolitik nicht einverstanden ist, sollte man Verantwortung vor Ort übernehmen und Politik auch für die Bürger vor Ort machen.“

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.