• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Kein reines Kaffeekränzchen

25.07.2019

Schwaneburgermoor /Schillburg Seit 1977 gibt es den Orts- und Bürgerverein Schwaneburgermoor/Schillburg. Vorsitzende des Vereins ist Anke Huntemann. Der Verein trage seinen Namen zurecht, denn in all den Jahren habe er sich um ein aktives Dorfleben bemüht, sagt die Vorsitzende. Hintergrund der Gründung war seinerzeit, dass die Wegegenossenschaft in Schwaneburgermoor aufgelöst werden sollte, da ihre Aufgaben von der Stadt Friesoythe übernommen worden waren.

„Die Gründungsversammlung fand in der Gaststätte ,Dorfkrug’ in Schwaneburgermoor statt und der Verein war aus der Taufe gehoben“, erinnert sich Huntemann. Die Vereinsgründung sei für die Menschen im Dorf wichtig gewesen, was sich heute an den vielen Aktivitäten im Dorf zeigen würde.

Durch den Erhalt der Kapelle und des ehemaligen Küsterhauses an der Schwaneburger Wieke – ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte – hätten die Einwohner ein wunderbares Dorfgemeinschaftshaus bekommen, so Huntemann. Eine Gruppe, die dies regelmäßig nutzt, sind die Seniorinnen und Senioren ab 50 Jahren.

Jeden zweiten Mittwoch im Monat trifft sich die ältere Generation mit dem Vorbereitungsteam um Ilse Sasse, Monika Einhaus und Anneliese de Buhr. Es werden Kaffee, Tee und der von den Senioren selbst gebackene Kuchen genossen. Doch vom Kaffeekränzchen bei der Gruppe zu sprechen, wäre nicht angemessen. Zwar komme der Klönschnack nicht zu kurz, aber es werde auch viel aktiv unternommen, sagt die Vorsitzende. Auch das Bingospielen bereite den Senioren viel Spaß. Das Spiel „Verflixte Sieben“ hält die Mitglieder fit.

Um den Geist zu stärken gibt es Vorlesestunden. Entweder werde aus dem Dorfbuch vorgelesen oder aus Büchern, die die Senioren selbst mitbringen. Auch der Gesang werde viel gepflegt, sagt Ilse Sassen. „Wir würden uns über jeden weiteren Gast freuen, auch wenn er nicht Mitglied des Vereins ist. Wer keine Fahrgelegenheit hat, den holen wir auch gerne von Zuhause ab“, sagt Vorsitzende Huntemann.

In Planung ist beim Seniorenteam ein Ausflug. Die Weihnachtsfeier hat schon Tradition. „Auch wenn der Kanal uns trennt, fühlen wir uns hier wohl. So ein Seniorentag bringt die Leute im Dorf zusammen“, sagt Monika Einhaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.