• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Hericks verlässt das Saterland

17.07.2019

Strücklingen Franz Hericks aus Bibelte wird das Saterland verlassen und im Herbst nach eigenen Angaben zusammen mit seiner Frau nach Cloppenburg ziehen. Für seinen Wegzug nannte er hauptsächlich gesundheitliche Gründe sowie unter anderem deutlich kürzere Wege zum Arzt, Einkaufen oder zu Behörden. „Wir werden nicht jünger und haben jetzt noch die Möglichkeit, einen eigenverantwortlichen Weg zu wählen“, sagte Hericks im Gespräch mit unserer Zeitung.

Hericks sitzt derzeit als einziges UWG-Mitglied im Saterländer Gemeinderat und ist Mitglied des Ausschusses für Wirtschaftsförderung, Verkehrswesen und Fremdenverkehr. Mit seinem Wegzug wird der Bibelter auch sein Ratsmandat verlieren. Denn dieses habe laut dem Ersten Gemeinderat Jens Gralheer etwas mit der Wählbarkeit zu tun. Und gewählt kann man nur werden, wenn man in der Gemeinde wohnhaft ist. Einen Nachrücker für den UWG-Ratsherren gebe es laut Gralheer nicht.

„Natürlich werde ich mein Ratsmandat abgeben müssen“, ist sich auch Hericks bewusst. „Der Gemeinde werde ich dies nach einer Mitgliederversammlung der UWG Anfang August mitteilen.“

Hericks stand unter anderem auch wegen seines Wegzugs bei der jüngsten Versammlung des VDK-Ortsverbandes Bollingen-Strücklingen im Strücklinger Hof nicht mehr für das Amt des ersten Vorsitzenden zur Wahl.

Für ihn konnte kein Nachfolger gefunden und kein vollständiger Vorstand gewählt werden. Denn auch die Posten des zweiten Vorsitzenden, des Schriftführers, der Frauenbeauftragten und zwei Beisitzern konnten nicht besetzt werden. Lediglich die Kassenführung konnte mit Josef Oltmann und Margot Tameling besetzt werden. Zwei Kassenprüfer stellten sich ebenfalls wieder zur Verfügung. Bisher waren im Vorstand vertreten: die zweite Vorsitzende Eva Görlich, Kassenführer Josef Oltmann, die stellvertretende Kassenführerin Margot Tameling und Beisitzer Reinhard Görlich. Kassenprüfer waren Arnold Baumamm und Wilhelm Neumann.

Die Versammlung war nur von wenigen Mitgliedern besucht worden. Hericks konnte zu Beginn auch die Kreisgeschäftsführerin des VDK, Nora Parakenings, begrüßen. In seinem Bericht erwähnte er die mangelhafte Beteiligung an den angebotenen Veranstaltungen. Aufgrund zu geringer Teilnahme mussten einige abgesagt werden.

Doch wie soll es jetzt mit dem Ortsverband weitergehen? Wie Hericks auf Nachfrage mitteilte, habe Parakenings dem Ortsverband Bollingen-Strücklingen als Kreisgeschäftsführerin die Hilfe des Kreisverbandes angeboten. Der Kreisverband wolle sich um Lösungen bemühen. Eine Auflösung des Ortsverbands Bollingen-Strücklingen komme vorerst nicht in Betracht, da der Verband mit der Unterstützung des Kreisverbandes rechne.

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Klaus Freesemann, Arnold Baumann, Herbert Schulte, Reinhard Görlich und Eva Görlich mit einer Ehrenurkunde bedacht. Der VDK könne seine Arbeit nur leisten, wenn die Mitglieder durch ihren Zusammenhalt eine starke Gemeinschaft bilden, so Hericks.

Im Anschluss ging Parakenings in einem Vortrag auf eine gerechte gesetzliche Rente für alle Menschen ein. Solch ein Rentenversicherungssystem muss erarbeitet werden. Der VDK ist von dieser Möglichkeit überzeugt und kämpft dafür.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.