• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Politik: Ordentlich Lesestoff vor der Sitzungs-Premiere

02.11.2016

Bösel Fast 60 Blatt Papier liegen ausgedruckt auf Andrea Schlömers Wohnzimmertisch. Das ist nur die Vorlage für die erste Ratssitzung. Zahlreiche weitere Dokumente warten in digitaler Form in ihrem E-Mail-Postfach. Die 49-Jährige hat derzeit viel zu lesen. Das bringt die Wahl in den Gemeinderat mit sich.

An diesem Mittwoch (18.30 Uhr im Böseler Rathaus) kommt der neue Rat zu seiner ersten Sitzung zusammen. Aus Sicht von Neuling Andrea Schlömer: Endlich. „Ich freue mich richtig darauf.“ Fast zwei Monate sind seit der Kommunalwahl am 11. September vergangen. Zeit, die Schlömer für die Vorbereitung auf das bislang fremde Terrain genutzt hat.

Das Durcharbeiten der nicht gerade im leserfreundlichen Romanstil verfassten Dokumente fiel ihr dabei leicht. „Ich habe schon in meiner Ausbildung zur Erzieherin großes Interesse an den Jugendschutzgesetzen gehabt“, erzählt Schlömer, die als Vertretungskraft an der Grundschule Bösel arbeitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ob all die Theorie in der Praxis hilft, das werden die ersten Sitzungen zeigen. „Ich habe mich gut vorbereitet, aber es wird auch ,learning by doing’ geben“, ist die Böselerin überzeugt. Dabei setzt sie auf die Unterstützung der erfahrenen Kollegen. Auf Bernd Roder zum Beispiel, den Böseler SPD-Chef, der sie als Parteilose für die Ratskandidatur gewinnen konnte.

Oder auf Martin Meinerling. Der FDP-Mann wurde nicht wieder in den Rat gewählt, zuletzt war er Vorsitzender des Schulausschusses. Diesen Posten soll Schlömer nach dem Willen ihrer Fraktion nun übernehmen. „Martin Meinerling hat mir sofort Unterstützung angeboten“, freut sich dessen designierte Nachfolgerin. Ein bisschen Aufregung mit Blick auf die erste Sitzungsleitung kann sie nicht leugnen. Doch sie setzt auf das Verständnis der Kollegen, falls der Ablauf am Anfang etwas stocken sollte. „Ich bin ja lernwillig.“

Und motiviert. Besonders, weil sie seit der Wahl Menschen auf der Straße beglückwünschen. Man könnte ja meinen, dass Skepsis gegenüber dem politischen Apparat überwiegt. „Ich habe viel Zuspruch bekommen“, berichtet Schlömer vom Gegenteil.

Umso mehr ist sie gewillt, neben ihren Schwerpunkten Schule und Vereine auch die Fahne der Frauen hochzuhalten – als eine von nur zwei weiblichen Ratsmitgliedern. Aus ihrer Sicht ist das schade und bringt einen Verlust an Meinungsvielfalt mit sich. Denn: „Frauen haben manchmal eine andere Denkweise.“

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.