• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Bernhard Wesenick neuer Rotary-Präsident

19.07.2019

Vordersten Thüle /Bethen „Intervall“ – Unter dieses Schlagwort hat Bernhard Wesenick sein Präsidentenjahr beim Rotary Club Cloppenburg-Quakenbrück gestellt. Vor wenigen Tagen präsentierte der Musik-Professor aus Cloppenburg seinen Club-Freunden im Hotel Landhaus Pollmeyer in Vordersten Thüle seine Ideen für das kommende rotarische Jahr, das immer im Juli beginnt.

Sein Motto beziehe sich zum einen auf die Musik, da Kompositionen durch Intervalle geprägt seien, diesen auch die „nötige Würze“ verleihen können. Zum anderen sei das Intervall ein physikalischer Begriff, der ganz schlicht einen begrenzten Zeitraum – wie eben ein Präsidentenjahr – beschreibe.

Ein Ereignis wird das Jahr stark prägen. „Wir blicken auf 50 Jahre Rotary in Quakenbrück, Friesoythe und Cloppenburg zurück“, sagte Wesenick. Das soll am 21. März 2020 gefeiert werden. Im vergangenen halben Jahrhundert habe sich viel verändert, so der Präsident, wie etwa der Wandel von der Bonner zur Berliner Republik, das Ende des Kalten Krieges, die Wiedervereinigung, Mobilfunk, Euro, Internet, neue Medien ▪und den ganzen damit verbundenen gesellschaftlichen Veränderungen.

„Ein Thema, das mich sehr beschäftigt, ist der gesellschaftliche Zusammenhalt und die Herausforderungen, vor denen wir stehen.“ Migration und Flüchtlinge, Rechtsextremismus, Vielfalt, Klimawandel und „Bewahrung der Schöpfung“ seien hier nur einige Stichworte. Er stelle sich die Frage: „Haben wir im Club eigentlich einen gesellschaftlichen Querschnitt?“ Wesenick bezweifele das, denn es gebe beispielsweise kaum jemanden mit Migrationshintergrund und zu wenig Frauen im Club. „Darüber sollten wir sprechen.“

Das Präsidentenamt übernahm Bernhard Wesenick von Dr. Norbert Naber aus Bethen. Dieser hatte ihm kürzlich in der Gaststätte Maria Rast in Bethen offiziell die Präsidentenkette überreicht. Bei diesem letzten Meeting unter seiner Leitung schaute Naber auf die vergangenen zwölf Monate zurück. Sein Motto lautete „Gesundheit – dem Leben zuliebe“. „Es war mein Ziel, die Selbstverantwortung für Gesundheitsvorsorge und Gesundheit jedes einzelnen Mitglieds ein wenig zu verbessern“, sagte er und verwies auf ein Programm, dass geprägt war von gesundheitlichen Themen. Es gab zum Beispiel medizinische Fachvorträge und Besichtigungen des Cloppenburger Krankenhauses und des Hospizes Wanderlicht. Mit den Rotary Clubs Friesoythe-Artland-Cloppenburg und Löningen-Hasetal-Haselünne wurde zudem im Cloppenburger Kinocenter der Film „Solange ich atme“ gezeigt. Der Erlös des Filmabends (7500 Euro) kam der Rotary-Aktion „End Polio Now“ zugute.

Seinem Nachfolger wünschte er für das kommende rotarische Jahr alles Gute, Glück, Mut und dass er die selbst gesteckten Ziele auch alle erreichen möge.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.