• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Vorgehen im Stadtrat nur schwer nachzuvollziehen

27.06.2017
Betrifft: Berichterstattung zur Abwahl der stellvertretenden Bürgermeisterin Jutta Klaus

Bei vielen Menschen nimmt der Unmut über den politischen Stil und Umgang in und zwischen Parteien zu. Klar, eigene politische Entscheidungen durchsetzen kann meist nur, wer der Mehrheit angehört, und wer lange darauf gewartet hat, mag leicht vergessen, was zuvor in gemeinsamer Opposition auf den Weg gebracht wurde. Gleichwohl ist ein Vorgehen, wie wir es soeben im Rat der Stadt Cloppenburg durch die Presse mitverfolgen mussten, nur sehr schwer nachzuvollziehen.

Da wird eine erfahrene, äußerst engagierte Politikerin einfach mal soeben aus dem Amt der stellvertretenden Bürgermeisterin gekickt. Endlich eine durch ihre Sachkompetenz und Einsatzbereitschaft bekannte Frau in der Spitzenriege, hatten sich Cloppenburger Wählerinnen und Wähler zu früh gefreut.

Die politische Arbeit von Jutta Klaus ist bekanntlich von ihren vielfältigen Erfahrungen als ehrenamtlich breit engagierte Frau, Vorsitzende ihrer Partei und Managerin einer großen Familie geprägt. Von all dem kann die praktische Politik ungemein profitieren. Überhaupt können ja weibliche Politiker bekanntlich auf einen Fundus zurückgreifen, der den meisten männlichen Kollegen nicht zur Verfügung steht und damit eine ganzheitliche Sicht des politischen Gemeinwesens in den Blick rücken, mit allen Erfahrungen des Organisierens, der Bildung, sozialen Integration, Finanzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bleibt also zu wünschen, dass die richtige Entscheidung der UWG, diese zweifelhafte Bürgermeisterneuwahl nicht ungeprüft hinzunehmen, von den Gerichten betätigt wird.

Doris Ostendorf     Dr. Monika Weber 49 661 Cloppenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.