• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Ausschuss: Weg für mehr Freiheiten beim Hausbau geebnet

10.06.2016

Ramsloh Der Ausschuss für Planung, Bau und Umwelt hat am Mittwochabend in Ramsloh einstimmig zwei Satzungsbeschlüsse auf den Weg gebracht. Der eine betrifft den Bebauungsplan in Ramsloh (Hollen), der andere den Bebauungsplan „Gewerbegebiet Ramsloh“.

Die Sitzung war allerdings eine reine CDU-Veranstaltung. Weder SPD noch UWG nahmen teil. Von der CDU waren sechs von sieben Mitgliedern anwesend. Wie SPD-Fraktionsvorsitzender Karl-Peter Schramm auf Nachfrage mitteilte, sei Ausschussmitglied Henning Stoffers beruflich verhindert gewesen. Er selber sowie Anne-Cathrin Schramm und Hermann Plaggenborg als Vertreter seien nicht im Saterland bzw. verhindert gewesen. Hanswilhelm Kreuzkam, der für die UWG im Ausschuss sitzt, teilte auf Nachfrage mit, dass er bis Donnerstag noch in der Reha gewesen sei.

Nichtsdestotrotz war man mit sechs anwesenden von insgesamt neun Ausschussmitliedern beschlussfähig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Bebauungsplan Ramsloh (Hollen) soll – wie berichtet – ein nicht mehr genutzter Spielplatz an der Barmer Straße aufgehoben werden. An gleicher Stelle soll dann ein Wohnbaugrundstück entstehen. Zwei Spielplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe. Wie Erster Gemeinderat Wilhelm Hellmann mitteilte, habe es keine Bedenken von Trägern öffentlicher Belange und sonstiger Behörden sowie keine aus der Nachbarschaft gegeben.

Beim Bebauungsplan „Gewerbegebiet Ramsloh“ geht es – wie berichtet – darum, einen im Plan festgesetzten Grünstreifen nördlich des Waldweges, der jedoch nie realisiert worden ist, aufzuheben, um so eine bessere Erreichbarkeit der Grundstücke zu realisieren. Hier habe der Landkreis, so Hellmann, angeregt, eine Linksabbiegerspur einzurichten, dabei allerdings nicht bedacht, dass die Umstufung der Straße zur Gemeindestraße derzeit laufe. Einwände habe es nicht gegeben.

Zudem wurde einstimmig dafür gestimmt, den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan in Scharrel (Ortsdurchfahrt/Holtesch – von der Genehmigung ausgenommener Teilbereich) aufzustellen. Hier möchte ein Grundstückseigentümer ein Einfamilienhaus im mediterranen Stil bauen.

Für den Bereich, in dem sich das Grundstück befindet, gelten jedoch gestalterische Vorgaben zur Dachgestaltung und Farbwahl. Wie Hellmann sagte, könnten auch noch zwei weitere freie Grundstücke in dem Bereich davon später profitieren, wenn der Bebauungsplan aufgestellt wird. Das gelte auch für die bereits bebauten Grundstücke in dem Bereich, zum Beispiel bei einem Umbau des Hauses.

„Ich finde es völlig richtig, die Festsetzungen aufzuheben“, sagte Wilfried Pörschke. „Es war immer meine Meinung, von altbackenen Haltungen runter zu kommen und Freiheiten zuzulassen“, sagte auch Gerd Dumstorff. Eine freiere Gestaltung könne er nur unterstützen, meinte auch Jens Immer.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.