• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Kommunalwahl: Zwei Frauen und zwei Männer für Höltinghausen

01.04.2016

Höltinghausen Als letzter der sieben Ortsverbände der CDU in der Gemeinde Emstek hat jetzt Höltinghausen seine Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 11. September auf einer Versammlung ausgewählt. Von den bisherigen Ratsmitgliedern der CDU aus Höltinghausen werden Bettina Lager, seit 2001 bereits im Gemeinderat, und Bernard Richter (Ratsmitglied seit 2006) auch diesmal antreten. Als neue Kandidaten kommen Thomas Wessels (Riedenweg), sowie Dalila Wesch (Im Sonnenwinkel) hinzu.

Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt. Sie kommen auf den gemeinsamen Wahlvorschlag aller Ortsverbände der CDU in der Gemeinde Emstek. Ratsmitglied Albert Böckmann stand für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung. Der CDU-Ortsvorsitzende Heinz Janßen und Bürgermeister Michael Fischer dankten Böckmann für seinen langjährigen Einsatz.

Vor dem Wahlgang hatten die drei aktuellen Ratsmitglieder Böckmann, Bettina Lager und Bernard Richter über die Baugebiete in Höltinghausen, die Zuschüsse für die Sanierung der Aussegnungshalle auf dem örtlichen Friedhof sowie der Sportanlagen des SV Höltinghausen und die Förderung der Vereine, Chöre und Gruppen berichtet und sich dafür bei den Ratskollegen und der Gemeinde bedankt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonders hervorgehoben wurde die gute Arbeit des Familienbüros für die hiesigen Familien und die hinzukommenden Familien der Flüchtlinge. Insgesamt werde auch bei der Integration in der Gemeinde sehr gut gearbeitet. Die Kinderbetreuung habe in den vergangenen Jahren erheblich ausgebaut. Jetzt soll auch die Arbeit mit den Senioren gestärkt werden.

Die Unterbringung der Flüchtlinge sei bisher sehr gut und dezentral gelaufen, berichtete Fischer. Die alleinstehenden Männer seien in Gartherfeld in der Gemeinschaftsunterkunft der Gemeinde untergebracht. Dort werde zurzeit ein zweites Gebäude errichtet.

Baugebiete in allen größeren Ortschaften der Gemeinde sorgten dafür, dass die örtlichen Einrichtungen der Daseinsvorsorge abgesichert seien. Dazu zählte Fischer die fünf Kindergärten und Krippen im Gemeindegebiet und die Grundschulen in den Dörfern. Den OM-Cup 2017 in Höltinghausen unterstützt die Gemeinde mit einem Zuschuss von 18 000 Euro.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.