• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Zwei Kitze von Mäher erfasst

11.06.2015

Strücklingen Gleich zwei Rehkitze haben in dieser Woche auf einer Wiesenfläche an der Eschstraße in Strücklingen im Jagdbezirk Bollingermoor ihr Leben gelassen. Sie wurden von einem Mäher erfasst. Ein Kitz war sofort Tod. Das andere war schwer verletzt und musste erlöst werden. Das bedauert Pächter Harald Ernst aus Bollingen. Für ihn als Jäger war es keine leichte Situation. Er weiß, dass immer wieder Rehkitze und andere Jungtiere durch den Kreiselmäher des Bauern verletzt oder getötet werden, wenn sie im Gras liegen.

In diesem Fall aber ist Ernst verärgert. „Der Landwirt hat nicht Bescheid gesagt, dass er die Wiese mähen will. Ansonsten hätten wir die Fläche nach den Kitzen abgesucht und womöglich hätten wir den Nachwuchs auch gefunden“, so Ernst. Allerdings sei das Verhalten des Bauern die Ausnahme. Die Jäger würden stets Bescheid geben, wenn die Mahd anstehe. Auch das Aufstellen von Wildscheuchen am Abend vor der Mahd sowie spezielle Mähtechniken würden helfen, den Tieren Leid zu ersparen. Aufgrund des Vorfalls appelliert Ernst noch einmal an die Landwirte, rechtzeitig vor der Mahd Bescheid zu geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.