• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Cloppenburg

Stadt und Landkreis bedanken sich bei 150 Helfern

29.01.2007

CLOPPENBURG CLOPPENBURG - Rund 150 Menschen haben der Landkreis und die Stadt Cloppenburg am Freitagabend zur Helferfete für die „Rescue-Days“ in die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) eingeladen. Im Oktober des vergangenen Jahres hatten Feuerwehrleute aus elf Nationen auf dem Marktplatz die neuesten Rettungsmethoden erprobt (die NWZ berichtete).

Mit einem deftigen Kohlessen und Getränken wurde gefeiert. Ein besonderer Dank galt der Thekenbesetzung. Diese wurde von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Barßel gestellt.

Die Rescue-Days-Helfer kamen seinerzeit aus den Freiwilligen Feuerwehren Cloppenburg, Garrel und Emstek. Weiterhin waren das Technische Hilfswerk (THW) sowie Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und des Funk- und Fernmeldedienstes mit von der Partie gewesen. Auch die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes und der FTZ sowie das Organisationsteam trugen zum Gelingen der Großveranstaltung bei. „Es hat alles hervorragend geklappt“, sagte der Verkaufsleiter der Firma Weber, Reiner Stuber. Diese hatte die Rescue Days in Cloppenburg veranstaltet. Stuber war von einer Dienstreise aus Schweden nach Cloppenburg gekommen. Schwedische Teilnehmer, mit denen er gesprochen habe, hätten die Hilfsbereitschaft und Gastfreundschaft der Cloppenburger gelobt, erklärte Stuber weiter.

„Nicht nur bei Großschadenslagen, sondern auch bei großen Ereignissen klappt die Zusammenarbeit zwischen den Hilfsorganisationen sehr gut. Die Rescue Days waren ein hervorragendes Ereignis für die Stadt, den Kreis und die Region“, erklärte Landrat Hans Eveslage.

„Es war eine beeindruckende Veranstaltung. Hilfsorganisationen leisten Enormes, wenn sie gerufen werden“, unterstrich Cloppenburgs Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese.

Neben Bürgermeister und Landrat nahmen auch Kreisbrandmeister Hubert Thoben, dessen Stellvertreter Berthold Bäker und Ehrenkreisbrandmeister Hans Stör an der Fete teil. Die Kreisverwaltung schickte darüber hinaus Dezernet Neidhard Varnhorn und Amtsleiter Günther Westendorf.

www.rescue-days.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.