• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Schützenwesen: 100 Ringe: Traumergebnis für Maria Eilers

22.04.2013

Altenoythe Der Damenzug des Schützenvereins Altenoythe hat jetzt zum zweiten Mal das Tholen-Wanderpokalschießen ausgerichtet. Eingeladen waren Schützenschwestern befreundeter Vereine. Um den Wanderpokal kämpften die Schützendamen aus den Vereinen Kampe-Ikenbrügge, Reekenfeld-Kamperfehn, Neuscharrel, Harkebrügge und Altenoythe. Insgesamt 75 Schützinnen aus den fünf Vereinen beteiligten sich an dem diesjährigen Wettkampf. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr.

Jeder Verein konnte mit einer beliebigen Zahl Schützinnen, die je zehn Schuss zu absolvieren hatten, am Wettbewerb teilnehmen. Gewertet wurden am Ende je Verein nur die acht besten Ergebnisse. Die Zugführerin der Altenoyther Schützinnen, Andrea Lüken, und Stellvertreterin Gertrud Hodes hatten den Wettbewerb mit Unterstützung des Festausschusses optimal vorbereitet. Doch ganz ohne Männer ging es am Ende nicht. Gerd Timmermann und Andreas Tholen fungierten als Schießaufsicht.

Maria Eilers aus Neuscharrel erzielte mit 100 Ringen die höchst mögliche Ringzahl und war damit beste Einzelschützin des Wettbewerbs. „Ein Ergebnis, das zeigt, wie gut wir Frauen sind und das auch nur von wenigen Männern erreicht wird“, meinte Lüken. Sie betonte, dass dieser „Wettbewerb unter Freundinnen“ nicht in erster Linie von Konkurrenzdenken und übertriebenem Ehrgeiz geprägt sein, sondern die Geselligkeit im Vordergrund stehen sollte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schützinnen aus Neuscharrel, die im Vorjahr den erstmals ausgeschossenen Wanderpokal gewannen, konnten diesen mit 776 Ringen erfolgreich verteidigen. Die Wanderplakette für den Zweitplatzierten sicherten sich wie im Vorjahr die Damen aus Kampe-Ikenbrügg mit 771 Ringen. Mit 763 Ringen wurden die Altenoyther Schützinnen wie im Vorjahr Dritte. Die Damen aus Harkebrügge, die im Vorjahr verhindert waren und jetzt erstmals mitschossen, wurden mit 747 Ringen Vierte. Der Mannschaft aus Reekenfeld-Kamperfehn wurde mit 731 erzielten Ringen wie im Vorjahr die rote Laterne in die Hand gedrückt. Dennoch durfte sie sich freuen: Die Damen erhielten den Trostpokal, den Mannschaftsführerin Christa Battram entgegennahm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.