• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

KRANKHEIT: 2214 Menschen bei Typisierung

27.04.2009

LINDERN Schon rund eine Stunde vor Typisierungsbeginn für die Aktion „Hilfe für Petra und andere“ hatten sich zahlreiche Menschen vor der Linderner Mehrzweckhalle eingefunden, um typisiert zu werden. Das Organisationsteam hatte aber gute Vorarbeit geleistet, so dass es keine Verzögerungen und Wartezeiten gab. Um 16.30 Uhr wurde die Typisierung beendet. Bilanz: 2214 potenzielle Knochenmarkspender.

„Wir haben mit einer guter Beteiligung gerechnet, aber dass Organisationsteam war am Schluss überwältigt und gerührt von der Spendenbereitschaft“, so Heinz Robben, Dr. Bernd Lübbehüsen, Josef Lüken sowie der Schirmherr der Veranstaltung, Bürgermeister Rainer Rauch. Menschen aus dem gesamten Landkreis Cloppenburg waren angereist, aber auch aus den benachbarten Kreisen und aus dem Emsland.

Nun steht die Auswertung der Daten an, möglicherweise ist darunter ein „genetischen Zwilling“ für Petra Pleiter oder für eine andere Person, die an Leukämie erkrankt ist. Vor etwa zwei Wochen wurde in Lindern bekannt, das die 40-jährige Petra Pleiter an Leukämie erkrankt ist. Bekannte und Freunde handelten schnell und so wurde die große Typisierungsaktion ins Leben gerufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Werbetrommel wurde gerührt, um Spenden zu sammeln, die für eine solche Aktion erforderlich sind. Viele Vereine, Gruppen, Firmen spendeten oder riefen zu Aktionen auf, deren Erlös für die Typisierungsaktion bereitgestellt wurde. Am Freitag befanden sich bereits 100 000 Euro auf dem Konto der Deutschen Knochenmarktspender-Datei (DKMS. Die Spendenbereitschaft riss nicht ab. Am Freitagabend flossen weitere 10 000 Euro von der Kreishandwerkerschaft, der Firma Bruns (Lindern) und der Firma Gehlenborg auf das Konto. Das Geld eines Sponsorenlaufs sowie weitere beachtliche Spenden gingen ein. Auch das Bereitschaft während der Typisierungsaktion war beachtlich, so dass der endgültige Spendenbetrag erst am Montag vorliegen wird.

Dank des hohen Personaleinsatzes blieben lange Wartezeiten aus: Nach nur etwa einer halben Stunde konnten sich die Menschen wieder auf den Heimweg machen – oder sich beim Landfrauenstand mit Kaffee, Kuchen und Schnittchen stärken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.