• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

41 Ehrenamtliche begleiten Sterbende auf ihrem Weg

29.03.2017

Cloppenburg Auf sein 20-jähriges Bestehen blickt der Hospizverein für den Landkreis Cloppenburg in diesem Jahr zurück. Darauf hat der Vorsitzende Norbert Moormann anlässlich der Mitgliederversammlung verwiesen.

Für Sonnabend, 17. Juni, ab 11 Uhr ist ein Festakt im großen Sitzungssaal des Kreishauses in Cloppenburg geplant. Zahlreiche prominente Gäste haben ihr Kommen bereits zugesagt. Weitere Veranstaltungen für die Woche vom 9. Juni bis 16. Juni sind derzeit in Vorbereitung. Dazu gehören etwa ein Grillabend für alle Mitglieder sowie ein Tag der offenen Tür.

Zuvor hörten die Versammlungsteilnehmer die Jahresberichte des Vorstandes. Koordinatorin Hildegard Meyer berichtete über eine rege Tätigkeit in den ehrenamtlichen Aufgabenfeldern. 41 Frauen und Männer stellen sich derzeit für die Begleitung Sterbender zur Verfügung. 50 Personen wurden 2016 auf dem Weg zum Tod betreut. Sieben Familienbegleiterinnen unterstützten sechs Familien mit schwerstkranken Kindern. Acht Trauerbegleiterinnen boten zahlreichen Menschen Hilfe in speziellen Gesprächskreisen an. Einmal im Monat bietet das Trauer-Café in der Hospizdienststelle an der Kirchhofstraße 13 Gelegenheit, niedrigschwellig einen ersten Kontakt zu solchen Gruppen zu knüpfen.

Großen Zuspruch erlebte das Projekt „Hospiz macht Schule“. 14 Hospizler ließen sich dafür schulen und präsentierten das Projekt bislang an drei Grundschulen. Eine vierte Schule startet damit im Herbst dieses Jahres.

Resümierend stellte die Koordinatorin fest, dass ein großes Interesse an Beratung und Aufklärung besteht. Daher sei ein weiterer Zuwachs an ehrenamtlichen Begleitern unbedingt wünschenswert, unterstrich Meyer.

Die turnusmäßigen und einmaligen Aktivitäten listete Schriftführerin Rita Breuer in ihrem Bericht auf. Sie machte damit deutlich, dass sich der Hospizverein lebendig und aktiv zeigt.

Eine gesunde Kassenlage konstatierte Kassenwart Dr. Hans-Joachim Rüve dem Verein. Eine einwandfreie Kassenführung wurde den Verantwortlichen bestätigt, so dass die Versammlung ihnen und den übrigen Vorstandsmitgliedern Entlastung erteilte.

Aus den Wahlen ging Hannelore Weß als neues Vorstandsmitglied hervor. Alle übrigen Angehörigen der Führungsmannschaft wurden in ihren Ämtern bestätigt. Das neunköpfige Spitzenteam des Hospizvereins für den Landkreis Cloppenburg besteht nunmehr aus Norbert Moormann, Renate Berg, Rita Breuer, Leni Kulschewski, Dr. Hans-Joachim Rüve, Anna-Maria Taphorn-Lübbers, Dorothea Schulte, Anne Götting und Hannelore Weß.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.