• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

GESELLSCHAFT: Aktive Dorfgemeinschaft in Neulorup

17.01.2006

GEHLENBERG GEHLENBERG - Der Vorstand der Dorfgemeinschaft Neulorup/Schwarzenberg hatte zur Mitgliederversammlung in die Gaststätte Jansen-Olliges nach Neulorup eingeladen und konnte bei recht guter Beteiligung eine sehr positive Jahresbilanz seiner Tätigkeiten ziehen.

Nach der Begrüßung und dem Verlesen des Protokolls legte der Vorsitzende Hans Steenken der Versammlung seinen Jahresbericht vor und ging dabei besonders auf die Aktivitäten im Jahr 2005 ein. Das Kohlessen am 29. Januar war nach seinen Worten wieder sehr gut besucht. Das Fest habe sich durch gute Stimmung unter den Gästen ausgezeichnet. Ebenso sei das Bergfest im Sommer ein voller Erfolg gewesen. Hier habe auch das passende Wetter viele Gäste auf „Fuhlers Berg“ gelockt.

Positiv fiel auch die Bewertung Steenkens einer gemeinsamen Radtour und einer Erntefeier aus. Beim Martinszug hatte der Vorstand im vergangenen Jahr erstmals einige Musikanten aufgeboten. Das habe sich als sehr gelungen herausgestellt und soll beibehalten werden. Von Seiten der Erwachsenen wünscht sich der Vorstand allerdings noch eine bessere Beteiligung.

Auch beteiligte sich die Dorfgemeinschaft Neulorup/Schwarzenberg im vergangenen Jahr wieder an der Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“. Zwar habe man keinen vorderen Platz in der Wertungsgruppe drei belegen können, so der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft. Die Ortschaft habe sich jedoch bei der Platzierung nicht verschlechtert, sondern mit einer Betriebsbesichtigung beim Besuch der Kommission einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

Nach dem Jahresbericht legte Kassenwartin Thekla Veldkamp die finanzielle Situation dar, bei der Einnahmen und Ausgaben sich etwa die Waage hielten. Clemens Olliges und Anneliese Untiedt hatten als Kassenprüfer keinerlei Einwände gegen die Kassenführung und beantragten für den Gesamtvorstand Entlastung. Die Versammlung erteilte sie einstimmig.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurden Heinz Jansen-Olliges und Uli Schumacher von den Anwesenden ebenfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Aus persönlichen Gründen trat Gerhard Meemken von seinem Vorstandsamt zurück. Sein Amt übernahm Marianne Rolfes. Zu Kassenprüfern wurden Reinhold Pohlabeln und Andreas Moorkamp bestimmt.

In einem Ausblick auf die nächste Zeit wurde der 28. Januar als Termin für das diesjährige Kohlessen festgelegt. An diesem letzten Sonnabend im Monat Januar soll auch künftig festgehalten werden. Auch bei der Wahl des Kohlkönigspaares will man an der bisher praktizierten Regelung festhalten und auf die Wünsche der Kandidaten Rücksicht nehmen.

Angeregt aus der Versammlung wurde auch, die älteren Dorfbewohner stärker als bisher in das Bergfest mit einzubeziehen. Diese seien durchaus geneigt, an dem Fest teilzunehmen, es fehle oft nur der entscheidende Anstoß.

Mit einem Dank an alle Dorfbewohner, die sich im vergangenen Jahr wieder bei der Pflege und Säuberung von Gemeinschaftseinrichtungen wie Wartehäuschen und Sitzecken durch das Bereitstellen von Strom, Wasser und Geräten sowie durch gemeinsame Arbeiten bei der Vorbereitung von Festen zur Verfügung gestellt hatten, schloss der Vorsitzende die Versammlung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.