• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Bauprojekt: Altengerecht und barrierefrei leben

08.04.2017

Cloppenburg Passend zum strahlenden Sonnenschein haben sich auch die Gäste des Richtfests für den Wohnpark Lokschuppen an der Eisenbahnstraße in Cloppenburg (die NWZ berichtete) am Freitagvormittag bester Laune gezeigt. Unter anderem Nachbarn, Anwohner und Vertreter der am Bau beteiligten Firmen waren der Einladung des Investors Friedhelm Clasen gefolgt, um nach dem traditionellen Richtspruch eines Zimmermanns auf das Gelingen des Großprojekts anzustoßen.

Walter Bruns, Ex-Eigentümer des großen Areals, erinnerte etwa an das Jahr 1948. Damals gründete sein Vater den dort bis zu seinem Umzug in das Industriegebiet Emstekerfeld ansässigen gleichnamigen Landmaschinenhandel. Dem historischen Lokschuppen wünschte er eine gute Zukunft als Begegnungsstätte und den in das neue Quartier einziehenden Bewohnern ein gutes Zuhause.

Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese (CDU) sprach von einem „guten Tag“, an dem das neue Quartier als ein Zeichen der positiven Veränderung der Stadt Cloppenburg Fahrt aufnehme. Er dankte der Investorenfamilie Clasen, die den Wert des Grundstücks erkannt habe, und durch ihr Engagement „den Wandel von einem gewerblich-industriellen Bereich“ ermögliche. 

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die stellvertretende Landrätin Marlies Hukelmann (CDU) betonte: „Wenn sich in der Kreisstadt etwas entwickelt, dann entwickelt sich automatisch auch etwas im Landkreis.“ Die im Quartier Lokschuppen entstehenden altengerechten Wohnungen ergänzen ihrer Einschätzung nach das Angebot vor Ort, und „passen“, so Hukelmann, „zur aktuellen Demografiestudie des Landkreises Cloppenburg“.

Als letzter Redner ergriff Friedhelm Clasen das Wort. Er betonte, dass sein Unternehmen in dem durchgehend behindertengerecht ausgelegten Projekt Wohnpark Lokschuppen mit einem auf die Bereiche Leben, Wohnen und Dienstleistung ausgerichteten Konzept in allen zwölf geplanten Gebäuden ebenso wie in den Außenbereichen Aufenthaltsqualität für die Bewohner anstrebe.

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.