• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Regionale Schätze entdecken

18.10.2019

Altenoythe Das Datum haben Freunde des traditionellen Bauernmarktes in Altenoythe längst im Kalender rot markiert. Denn jedes Jahr am dritten Sonntag im Oktober gibt es für die zumeist über 10 000 Interessierten ein vielfältiges Produktsortiment zu entdecken. Die Direktvermarkter des Oldenburger Münsterlandes präsentieren neben klassischen Blumengestecken auch Kunstgegenstände, regionale Feinkost, Futter- und Nistkästen für Vögel oder Grußkarten. Der Bauernmarkt Altenoythe spricht gleich mehrere Sinne an. Das ist auch das Konzept des Marktes: Es ist halt alles „echt“, was dort angeboten wird. Das kommt bei den Verbrauchern an.

Über 100 Aussteller

Da verwundert es nicht, dass über 100 Aussteller ihr Kommen zugesagt haben. Der Markt findet am Sonntag, 20. Oktober, von 10 bis 18 Uhr vor dem und im Dorfgemeinschaftshaus am Rosenweg in Altenoythe statt. Das 17-köpfige ehrenamtliche Organisationsteam des Bauernmarkt-Vereins hat sich das ganze Jahr engagiert, damit der Tag nicht nur für die Aussteller erfolgreich, sondern auch für Besucher ein Erlebnis wird.

Neben vielen bekannten Ausstellern sind auch neue mit an Bord. Zehn neue Stände wird es in diesem Jahr geben – von einem Holzbankbauer bis hin zu einem Wildspezialist. Ansonsten gibt es viele weitere Spezialitäten wie Käse, Honig, Marmelade und Eier. Angeboten werden aber auch Handarbeiten, Gartendeko, Kürbisse und Stauden.

Vereine gut vertreten

Erstmals mit dabei sein wird die Heinrich-von-Oytha-Schule, die frische Waffeln anbieten wird. Ohnehin sind Altenoyther Vereine gut vertreten auf dem Bauernmarkt. Der Förderverein Gerbertschule, der Heimatverein, die Litauenhilfe, das Zeltlagerteam, der Oldtimerclub und der Kindergarten Piccolino werden sich mit verschiedenen Angeboten präsentieren.

Der Musikverein Altenoythe und die Bläsergruppe des Hegerings werden musikalisch unterhalten. Die Freiwillige Feuerwehr Altenoythe lädt ein zum Tag der offenen Tür, die „Nachbarn“ vom Kellerdamm werden wie gewohnt den Eingang des Rosenweges kreativ gestalten und die Landfrauen bieten im Dorfgemeinschaftshaus Kaffee und Kuchen an.

2500 Preise zu gewinnen

Nicht fehlen darf die Tombola. Im vergangenen Jahr waren die 10 000 Lose innerhalb von vier Stunden verkauft. 2000 Preise gab es zu gewinnen. In diesem Jahr werden es 2500 Preise sein.

Das Organisationsteam freut sich, wenn sich immer wieder neue Marktbeschicker für einen Stand interessieren, denn so können sich auch „Wiederholungstäter“ auf einen umgestalteten Markt freuen. Wichtig ist den Veranstaltern, dass nur Anbieter ihre Waren anpreisen, die einen Bezug zur Region herstellen können. Die Eröffnung ist Sonntag um 11.30 Uhr. Schirmherr ist der CDU-Landtagsabgeordnete Karl-Heinz Bley aus Garrel.

Präsente gewinnen

Der Verein „Bauernmarkt Altenoythe“, der die Veranstaltung seit 1998 organisiert, und die Nordwest-Zeitung veranstalten zudem ein Gewinnspiel. Der 1. Sieger darf sich über ein küchenfertig zerlegtes halbes Schwein freuen. Der 2. Preis besteht aus einem saftigen Rinderschinken, der 3. Preis aus einem Präsentkorb mit Produkten des Marktes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.