• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

DORFERNEUERUNG: An der Zukunft Neuscharrels basteln

14.11.2006

NEUSCHARREL Zuerst wird ein Rahmenplan aufgestellt. Die Bürger sind zur Mitarbeit aufgerufen. Neuscharrel soll auch künftig lebenswert bleiben.

Von Anni Knipper NEUSCHARREL - Großes Interesse zeigte die Neuscharreler Bevölkerung an der ersten Informationsveranstaltung zur Dorferneuerung im Jugendheim. Ortsvorsteher Hans-Gerd Eilers konnte dazu auch Bernhard Ellberg und Karin Busdiecker vom Amt für Landentwicklung (GLL), Robert Lütjens vom Planungsbüro Topos und als Vertreter der Stadt Friesoythe, Fachbereichsleiter Peter Fabian und Edith Kreye, begrüßen. Diese werden gemeinsam mit dem gegründeten Arbeitskreis in einer etwa ein- bis zweijährigen Planungsphase den Dorferneuerungsplan aufstellen.

Nach dem vereinfachten Flurbereinigungsverfahren sei es ein folgerichtiger Schritt, nunmehr vorrangig für den bebauten Ortsteil Verbesserungen anzustreben, sagte Peter Fabian. Bernhard Ellberg erläuterte zunächst den Ablauf des Verfahrens, die Ziele der Dorferneuerung sowie Förderungsmöglichkeiten und Höhe der Zuschüsse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Planer Robert Lütjens zeigte einige Dias von Besonderheiten, die ihm bei seinem Rundgang durch den Ort aufgefallen waren. Sehr imposant fand er die große Kirche mit den bunten Glasfenstern. Die Schönheit der Ortsdurchfahrt mit zahlreichen Hecken und Bäumen hob er lobend hervor. Diese Heckenbepflanzung könnte noch weitergeführt werden. Da jedoch ein recht hoher Durchgangsverkehr herrsche, sei es ratsam, hier eine Verkehrsberuhigung anzustreben. Die weitere Wohnbebauung werde im Arbeitskreis thematisiert, ebenso die Entwicklungsräume für die Landwirtschaft, ferner Angebote für die Jugend oder welche Möglichkeiten die Dorferneuerung für Natur- und Umweltschutz bringt. „Der Dorferneuerungsplan soll eine Leitschnur sein, damit Neuscharrel in der nächsten Generation noch lebens- und liebenswert ist“, so die Vorstellungen des Planers.

Ein 19-köpfiger Arbeitskreis wurde aus Vertretern der Vereine und Verbände gebildet, um einen repräsentativen Querschnitt der Dorfbewohner zu erreichen. Diesem Gremium gehören an: Bernhard Schrand, Joachim Rabenberg, Birgit Schnieders, Heinrich Eilers, Thomas Knipper, Wilfried Schnieders, Roswitha Schade, Werner Fuhler, Marion Ewen, Balduin Flatken, Wilfried Meemken, Heinz Stammermann, Hans-Gerd Eilers, Erich Eilers, Wolfgang Janßen, Heinz Willenbrink, Helga Czernia und Willehard Plaggenborg. Der Fischereiverein wird in Kürze einen Vertreter benennen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.