• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

An vier Standorten Trainingsanregungen vermittelt

09.04.2014

Kreis Cloppenburg Gleich zu Saisonbeginn haben mehr als 100 Teilnehmer an den Trainingsanregungen im Rahmen des Förderkonzeptes für Vereinsjugendfußballtrainer teilgenommen. „Den Koordinatoren gebührt ein dickes Lob für die hervorragende Organisation an den Standorten“, sagte Joachim Hochartz, Koordinator des Förderkonzeptes im NFV-Kreis Cloppenburg.

Die Trainingsanregungen wurden diesmal an den Standorten in Ramsloh (mit den Referenten Willi Dannebaum und Christian Albers), Cappeln (mit Matthias Hölzen und Rainer Moormann), Lindern (mit Bernd Horstmann und Daniel Breher) und an der Sportschule Lastrup (mit Jörg Roth und Mareike Kleene) vermittelt. „Erfreulich ist, dass auch diesmal wieder Teilnehmer das erste Mal dabei waren. Die Zusammenarbeit mit den Vereinen trägt immer wieder Früchte. Wir sehen unsere Trainingsanregung auch als Unterstützung für die Vereine, um den Trainern Tipps und Anregungen für die wöchentliche Trainingsarbeit mit auf den Weg geben zu können“, sagte Hochartz. Dass auch diesmal wieder das richtige Programm ausgesucht worden ist, zeigt die interessierte und engagierte Teilnahme im Praxisteil. Die Teilnehmer seien hochmotiviert bei der Sache gewesen, stellten zum Beispiel die Referenten Matthias Hölzen und Rainer Moormann am Standort Cappeln beeindruckt fest.

Die Trainingsanregungen standen unter dem Thema „Viele Spieler – wenig Platz“. Sie waren schwerpunktmäßig für die Altersklasse der F-, E- und D-Junioren sowie der E-, D- und C-Juniorinnen erarbeitet worden. Darüber hinaus wurde als Sonderthema „Aufwärmprogramme im Kinderfußball vor dem Spiel“ behandelt. Spiele wie „Dribbling Dreieck“, „Bälle schützen“, „Rettungsinseln“ oder „Fackelträger“ sind als Einleitung zu Beginn des Trainings vorgestellt worden. Im Hauptteil wurde der Schwerpunkt auf die spielerische Variante gelegt wie „1 gegen 1“ oder „2 gegen 2“ auf kleine Tore oder aber auch „Sommerbiathlon“. Den Abschluss bildeten Spielformen wie „Wachsen und Schrumpfen“ oder auch das „Doppel-Team-Spiel“.

Im Anschluss an den Praxisteil gab das gemeinsame Essen auch die Gelegenheit für regen Meinungsaustausch. Nachfragen und Ideen sollen in die kommenden Trainingsanregungen aufgenommen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.