• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Sport: Antonius Rolf-Wittlake an der Spitze der Radler

03.02.2014

ThÜle Zum neuen Vorsitzenden des Radsportclubs (RSC) Thüle wurde Antonius Rolf-Wittlake auf der Mitgliederversammlung im Vereinslokal Möller gewählt. Der Vorstand formierte sich fast komplett neu. Neben dem Vorsitzenden Heribert Ideler, der seinen Rücktritt schon im Vorjahr angekündigt hatte, standen auch Kassenwart Lars Berling und Veranstaltungsleiter Heiko Stuntebeck nicht mehr zur Verfügung. Peter Kühling gab sein Amt als Schriftführer auf, gehört aber weiterhin in anderer Position zum Vorstand. Zudem konnten zwei vakante Vorstandsämter wieder besetzt werden.

Als zweiter Vorsitzender wurde Klaus Behnke im Amt bestätigt. Walter Millhahn übernahm das vakante Amt des dritten Vorsitzenden. Kassenwart wurde Klaus Elberfeld, Schriftführer Steffan Perk. Sportwart bleibt Jan Thiele. Peter Kühling ist Veranstaltungsleiter. Mit Rolf Schrand hat der Verein wieder einen Mann für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Als Kassenprüfer fungieren Werner Elberfeld und Andreas Wegmann sowie als Kassierer Günter Möller und Helmut Kuhlen.

Ideler blickte in seinem Jahresrückblick auf die zahlreichen Veranstaltungen des vergangenen Jahres und dankte allen Helfern und Sponsoren für ihre Unterstützung. An Aktivitäten verwies er auf das Volksradfahren, das zu Beginn des letzten Jahres noch vom „Aus“ bedroht gewesen sei, aber dank Walter Millhahn und seinem „Organisationsteam Volksradfahren“ doch noch stattfinden konnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dank der wieder erfolgreichen „Tour de Thüle“ konnten die Kinder des Zeltlagers – das der Sportverein organisiert – sowie die Thüler Messdiener finanziell unterstützt werden.

Zu den weiteren Aktivitäten gehörten unter anderem die Saisoneröffnung mit einer Fahrradtour und einem Fahrradturnier. Zudem wurde an der Grundschule Thüle ein Jugendfahrradturnier vom RSC ausgerichtet. Statt eines Radlerballs gab es in diesem Jahr erstmals einen Wintergang mit Grünkohlessen, der sehr gut besucht war. Dank zollte Ideler allen Helfern für ihre erfolgreiche Arbeit sowie den Sponsoren des Vereins, ohne die es keine Veranstaltungen gegeben hätte.

Lars Berling konnte dank der gelungenen Veranstaltungen einen sehr positiven Kassenbericht vorlesen. Der neue Vorsitzende Antonius Rolf- Wittlake versprach, auch im Namen seines Teams, sich mit aller Kraft für den Thüler Radsport zu engagieren und dafür Sorge zu tragen, dass das Volksradfahren fester Bestandteil im Thüler Veranstaltungskalender bleibe. Er dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern im Namen des RSC Thüle für ihr jahrelanges Engagement. „Ihr habt das Gesicht des RSC mit geprägt und das Miteinander in Thüle bereichert“, sagte er.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.