• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
A 29 in Richtung Wilhelmshaven gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Unfall Bei Großenkneten
A 29 in Richtung Wilhelmshaven gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Anwohner kritisieren Disco-Pläne

16.02.2017

Tange Gegen die neuen Pläne der Disco Tange regt sich großer Widerstand mehrerer Anwohner. Disco-Betreiber Boris Mennenga will den angrenzenden ca. 3000 Quadratmeter großen Hallenkomplex in eine reine Eventhalle umwandeln. Neue Großveranstaltungen sind dort bei erfolgreicher Umsetzung der Pläne ab ca. 2020 geplant wie Public Viewing bei Fußball-Weltmeisterschaften, eine „Fight-Night“, Food-Truck-Karawanen und Winter-Indoor-Flohmärkte.

Das sagt der Disco-Betreiber

„Wir haben zu allen Nachbarn ein gutes und freundschaftliches Verhältnis. Das resultiert daraus, dass wir immer und in all den Jahrzehnten deren Wünsche und Anregungen stets wahrgenommen und respektiert haben“, sagt der Betreiber der Disco Tange, Boris Mennenga.

„Selbstverständlich kommt es bei jedem Schützenfest, bei jedem Dorffest zu Verunreinigung. Und gegen das Wildpinkeln versuchen Kommunen in der gesamten Republik anzukommen. Tatsache aber ist es, dass wir an jedem Öffnungstag mit großem Aufwand mehrere Shuttlefahrzeuge im Einsatz haben, die Betrunkene und Nichtbetrunkene aus dem Dorf fahren. Zudem sorgen wir immer dafür, dass Straßen, Einfahrten, Gärten und Äcker von Unrat gereinigt werden. Es gibt wohl kaum einen Veranstalter in unserer Region und darüber hinaus, der so pflichtbewusst und selbstverständlich seinen Pflichten nachkommt. Wir leben seit Generationen in Tange und sind uns unseren Pflichten stets bewusst.“

Damit sind viele Anwohner nicht einverstanden. Das wurde auch deutlich bei der letzten Sitzung des Aper Bau- und Planungsausschusses. „Durch die neuen Veranstaltungen wird noch einmal massiv in unser Leben eingegriffen, da diese zum Teil am Sonntag außerhalb der regulären Öffnungszeiten stattfinden. Somit entfällt der letzte Ruhetag der Woche für uns und wir werden mit einem wesentlich erhöhten Verkehrsaufkommen konfrontiert, das direkt vor unserer Haustür lang führt“, kritisiert eine Anwohnerin stellvertretend für mehrere Nachbarn.

Auch bei einer Einwohnerversammlung äußerten Bürger Kritik an den neuen Plänen der Diskothek, aber auch dem grundsätzlichen Betrieb. Sie forderten, dass es auf dem Gelände der Disco keine weiteren Großveranstaltungen mehr gibt bei der jetzt schon steigenden Zahl von Sondereröffnungen. Zudem sollten die Disco-Besucher in sozialen Netzwerken zur Ruhe auf der Straße aufgefordert werden. Der Betrieb der Disco sollte in ein „weniger empfindliches“ Umfeld verlagert werden zwecks Erhalt/Weiterentwicklung Tanges als Urlaubsziel, lautete eine Forderung. Durch einen Kartenvorverkauf könnten die Besucherzahlen reguliert werden.

Es müsse zudem etwas getan werden gegen den Lärm und die Verschmutzung durch Besucher, die das Disco-Gelände verlassen. Diese würden zum Teil randalieren, lärmen, in Gärten urinieren und zerschlagene Flaschen auf Straßen und Wegen bzw. in Vorgärten zurücklassen. Daher wünschen sich einige Anwohner mehr Sicherheitspersonal entlang der Tanger Hauptstraße. Man wolle außerdem keine zusätzliche Belastung der Feuerwehr Nordloh-Tange durch weitere Brandwachen bei Großveranstaltungen. Zudem müsse eine Verbesserung der An- und Abfahrtwege erfolgen, um die Tanger Hauptstraße zu entlasten. Einige Anwohner forderten ein Tempo 30-Limit während der Discozeiten. Bemängelt wurde ebenfalls, dass man als Anwohner Schwierigkeiten habe, bei Veranstaltungen der Disco das eigene Grundstück mit dem Auto zu erreichen.

Nach dem Ausbau der Tanger Hauptstraße wollen die Anwohner keine weitere finanzielle Belastung durch Straßenbauprojekte hinnehmen. Einige kritisierten zudem, dass die Gebäude in der Disco-Umgebung durch die Zunahme des Autoverkehrs und die erhöhten Lärmwerte im Wert abnehmen würden.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.