• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Auf keinen Fall ein Mega-Schlachthof

09.10.2017
Betrifft: Berichterstattung über mögliche Schlachthof-Absiedlung in Molbergen

Es stimmt: Molbergen benötigt dringend mehr Einnahmen für die noch anstehenden Aufgaben und Kosten der Dorferneuerung. Aber muss es ein Mega-Schlachthof sein? Nein, auf keinen Fall!!!

Wir haben vor Ort viele junge, motivierte Menschen, die hier gerne arbeiten möchten. Ein Megaschlachthof, dessen Betreiber schon im Vorfeld von mindestens 70 Prozent osteuropäischen Leiharbeitern spricht, will keine hiesigen Arbeitskräfte, weil die zu teuer sind.

Die Probleme, die durch noch mehr Leiharbeiter entstehen, kennen wir doch zu genüge (Wohnungsknappheit, Ausbeutung, usw.)

Die ohnehin schwer beschädigten Straßen werden durch den Lkw-Verkehr noch mehr zerstört, von den unwürdigen Lebendviehtransporten ganz zu schweigen.

Aus welchen Ländern werden die Schweine geholt? Vor Ort können wir doch gar nicht so viele produzieren. Schließlich schlachten die anderen Schlachthöfe ja auch noch. Die Schweine werden exportiert (der Verzehr von Fleisch in Deutschland sinkt laut statistischem Bundesamt). Die Schei... bleibt aber hier und muss vor Ort entsorgt werden. Das kann die Kläranlage nicht schaffen. Also Neubau – auf wessen Kosten? Haben wir schon die Schwierigkeiten von Cloppenburg und Emstek mit Vion vergessen? Wie war das noch mit den nicht bezahlten Abwassergebühren?

Wie sieht es mit der Nitratbelastung des Grundwassers aus? Haben wir nicht schon genug Probleme damit? Leiden wird unsere Region auch als Urlaubsland. Werden die Urlauber noch kommen, wenn sie mit einem Megaschlachthof konfrontiert werden?

Rita Wichmann
Molbergen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.