• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Generalversammlung: Barßeler Landfrauen setzen auf Austausch und Weiterbildung

29.02.2020

Barßel Voller Zufriedenheit blickte das Vorstandsteam des Landfrauenvereins Barßel auf seine Aktionen im vergangenen Vereinsjahr auf der Generalversammlung im Pfarrheim Barßel zurück.

Dabei war wieder die Förderung und Pflege der Verständigung zwischen den Dörfern der Gemeinde Barßel eine feste Größe. „Wir hatten zahlreiche Vorträge und Veranstaltungen“, sagte die Sprecherin Ute Claaßen. Ob der Ausflug nach Holland, die Radtour zum Käsehof nach Altenoythe, der tierische Familiennachmittag auf dem Hof Ideler in Harkebrügge oder das Projekt „Landwirtschaft für kleine Hände“ auf dem Hof Baumann auf dem Carolinenhof – die Aktionen waren äußerst vielfältig.

Auf dem Kreislandfrauentag wurden zudem mehrere ehemalige Vorstandsmitglieder geehrt. Zum Abschluss des Vereinsjahres gab es die Adventsfeier. Interessierten sich zunächst nur die Landfrauen für das Programm, fanden später auch Frauen aus anderen Berufsgruppen Interesse an diesem großen Angebot und stießen zur Gemeinschaft dazu.

Außerdem bietet das Programm diverse Förderungen und Weiterbildungen der Frauen im ländlichen Raum. Jährlich werden so etwa zwölf Veranstaltungen aus allen Bereichen angeboten.

Nach der Rückschau auf das Vereinsjahr beschäftigten sich die Mitglieder mit dem Thema „Organspende“. Dazu hielt Knud Linnert aus Bollingen einen Vortrag. „Mein Ziel ist es, dass sich die Leute intensiv mit Organspende auseinandersetzen und sich entscheiden – dafür oder dagegen. Mit einem Organspendeausweis gibt es auch mehrere Möglichkeiten, zum Beispiel, dass jemand anderes für einen entscheidet.“ Das Problem sei, dass sich die meisten Leute bewusst nicht mit dem Thema auseinandersetzten. „Der Tod ist ein schwieriges Thema“, so Linnert.

Der Landfrauenverein zählt rund 228 Mitglieder, die nicht nur aus der Landwirtschaft sondern aus allen Berufsgruppen kommen. Damit gehört er zu den mitgliederstärksten Vereinen im ganzen Weser-Ems-Gebiet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.