• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Beitrag zum kulturellen Leben

29.06.2013

Friesoythe „Mit 18 Veranstaltungen hat der Kulturkreis Bösel-Saterland-Friesoythe einen ansprechenden Beitrag zum kulturellen Leben in der Region geleistet“, betonte der Vorsitzende des Kulturkreises Thomas Cloppenburg auf der Mitgliederversammlung im Kulturzentrum „Alte Wassermühle“. Die Veranstaltungen im vergangenen Jahr seien gut besucht gewesen, so Cloppenburg weiter. Das Neujahrskonzert und eine Veranstaltung im Stadtpark zählten über 350 sowie über 300 Besucher. Weitere Veranstaltungen waren mit rund 250 Gästen ebenfalls gut besucht.

Einige Veranstaltungen wurde in Partnerschaften – mit der Stadt Friesoythe, der Öffentlichen katholischen Bücherei sowie mit Schulen und Kindergärten – durchgeführt. Drei Kunstausstellungen wurden in der ehemaligen Schlachterei Vorwold, im Krankenhaus und in der Landessparkasse, die Cloppenburg ausdrücklich als Hauptsponsor des Kulturkreises bezeichnete, organisiert.

Der Kulturkreis beteiligte sich mit finanziellen Zuwendungen in Höhe von mehreren Tausend Euro an diversen Veranstaltungen in Schulen und Kindergärten. Im Vorstand wird diskutiert, ob dies zukünftig fortgeführt werden solle, so Cloppenburg. Die von Roswitha Dahms organisierte Fahrt ins Baltikum lobte Cloppenburg als perfekt organisiert und Highlight im Veranstaltungskalender.

Bei den Wahlen wurde Thomas Cloppenburg als Vorsitzender im Amt bestätigt – ebenso die Stellvertretende Vorsitzende Birgit Meyer-Beylage, Geschäftsführer Alfred Bullermann und Schatzmeisterin Gerda Heidmeier. Als Beisitzer fungieren Edith Hemmen, Franz Strotmann und Raimund Frohne-Brinkmann. Neu gewählt für den Bereich Bösel wurde Petra Oltmann. Die Kasse wird von Dr. Hans Griefenhagen und Folkert Folkers geprüft.

Gerda Heidmeier konnte auf einen positiven Kassenbestand verweisen. Sie merkte aber an, dass die Einnahmen begrenzt seien und man von Sponsoren abhängig sei, da die Zuschüsse der Kommunen nur Defizitausgleiche seien. Kritik wurde auch an den hohen Gema-Gebühren laut.

Für August wurde ein neuer Veranstaltungskalenders angekündigt. Darin sind neben 17 eigenen Programmpunkten zusätzlich auch Veranstaltungen aufgeführt, die nicht selbst organisiert werden. Für das Vereinsjahr 2013/14 verwies Cloppenburg besonders auf eine Kunstausstellung zum Eisenfest unter dem Leitmotiv „Stadt, Land, Fluss“. Zudem wird während der Maitage eine Kunstpräsentation im Foyer der LzO arrangiert. Zum Akademieabend im Oktober, der in Zusammenarbeit mit dem Albertus-Magnus-Gymnasium durchgeführt wird, sind die Chemiker und Geschwister Privatdozentin Dr. Judith Kreyenschmidt und Professor Dr. Martin Kreyenschmidt als Referenten eingeladen. Neben dem Neujahrskonzert wird eine Fahrt zur Buchmesse nach Leipzig und eine Kulturfahrt in die Toskana angeboten.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.