• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Besucht und geangelt

06.07.2019

Gut 80 Bürger aus dem niederländischen Griendtsveen sowie Familienangehörige von Guus van Berckel sind kürzlich auf Einladung des Vorstandes bei der Griendtsveen AG in Scharrel zu Gast gewesen. Diese ist ein führender Lieferant von Torf und Ton für die Erden- und Championdeckerden-Industrie und beschäftigt etwa 50 Mitarbeiter.

Für die Besucher aus Griendtsveen gab es nach einer Moorbahnfahrt mit Erklärungen über Moor, Torf, Ton und Landschaft auf dem Betriebsgelände eine Stärkung, bevor es am späten Nachmittag wieder nach Hause ging. Wie der Vorstand van Berckel schilderte, sei das niederländische Dorf Griendtsveen bis Ende der 60er Jahre Privateigentum des Unternehmens Griendtsveen gewesen.

Die Vorfahren des heutigen Vorstandes hatten das komplette Dorf mit Geschäften, Kneipen, Kirche und Privathäusern gebaut, um Arbeiter für die Torfgewinnung in die Region zu holen. Ende der 60er Jahre wurde es dann verkauft. Dennoch zeigte sich van Berckel erfreut über das große Interesse der Bürger von Griendtsveen an dem Unternehmen ihres einstigen Gründers.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kunden der Griendtsveen AG sind Erdenwerke aus Deutschland und den Beneluxländern. Zur Griendtsveen Gruppe gehören: Torfwerk Brinkmann GmbH & Co KG in Scharrel, Torfwerk Edewecht, Deutsche Torfgesellschaft mbH in Scharrel, Torfwerk Marcardsmoor GmbH & Co KG in Wiesmoor, Killebergs Torvindustri AB in Älmhult in Schweden, Intervema BV in Eelde in den Niederlanden und Gustav Bio Heat GmbH & Co KG in Scharrel.

Die Griendtsveen AG ist ein Familienbetrieb in der fünften Generation. Im Jahr 1853 erwarb Jan van de Griendt wilde Moorflächen zur Brenntorfgewinnung südlich von Eindhoven in den Niederlanden. Es wurden viele Kilometer Kanal für die notwendige Entwässerung und den Abtransport von Brenntorf gegraben. Um dem Personal Unterkunft zu gewähren, wurde das Fehndorf Helenaveen gegründet – benannt nach van de Griendts Ehefrau Helena. Zwei seiner Söhne, Joseph und Eduard, führten das Geschäft fort. Sie kauften und pachteten auch sehr große Flächen Ödland und investierten große Summen in die Infrastruktur. Im Jahr 1885 entstand das Dorf Griendtsveen, das Namensgeber des Unternehmens wurde.

Die Ortsgruppe Saterland im Fischereiverein für den Bezirk der Friesoyther Wasseracht e.V. hat jetzt für die Senioren der Ortsgruppe ein Gemeinschaftsangeln am Maiglöckchensee in Scharrel veranstaltet. Zwölf Senioren hatten sich bei strahlendem Sonnenschein am Maiglöckchensee eingefunden.

Dass die Fische nicht so recht beißen wollten, störte niemanden von den Teilnehmern. Es ging um die Freude am Angeln, um die Gemeinschaft und den Spaß. Nach dem Angeln stand der gemütliche Teil auf dem Programm. Die Bratwurst wartete schon auf die Angler.

Bei einem kühlen Bier wurde dann noch lange zusammengesessen und geklönt. Die Veranstaltung soll im nächsten Jahr wiederholt werden.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.