• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Esken und Walter-Borjans als SPD-Vorsitzende gewählt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Parteitag In Berlin
Esken und Walter-Borjans als SPD-Vorsitzende gewählt

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Bethen bekommt ein neues Baugebiet

16.05.2014

Cloppenburg Ein kleines, aber feines Baugebiet will die Stadt Cloppenburg am Rande des Wallfahrtsortes Bethen erschließen. Auf 1,5 Hektar an der Bether Dorfstraße/Höltinghauser Weg hat die Verwaltung zwei Varianten geplant: Variante eins beschert den Bauwilligen elf Grundstücke in der Größe von 700 bis 1200 Quadratmetern, Variante zwei sieht einen Platz mehr vor, dafür schrumpfen die verfügbaren Größen auf 650 bis 1000 Quadratmeter.

Die Schaffung eines neuen Baugebiets in Bethen habe sich in den vergangenen Jahren äußerst schwierig gestaltet, erklärte Planungsamtsleiter Hermann Asbree am Mittwochabend im Planungs-, Umwelt- und Energieausschuss. In dem Dorfteil Richtung Cloppenburg sei eine Bebauung nicht möglich, weil dort die Umgehungsstraße und die B 213 für zu viel Lärm sorgten, ergänzte Planungsamts-Mitarbeiter Hans-Jürgen Koopmann. Im Ortskern gebe es so gut wie keine Möglichkeiten, weil dort noch viele landwirtschaftliche Betriebe mit Ställen stünden. Und in deren Nachbarschaft sei aufgrund der Geruchsemissionsrichtlinie eine Wohnbebauung untersagt. Mit der Schaffung eines neuen Wohngebiets in Bethen solle – so Asbree weiter – mittel- und langfristig auch der Fortbestand von Kindergarten und Schule gesichert werden.

Während die Ausschussmitglieder die Schaffung des Baugebiets einhellig begrüßten, gab es kontroverse Diskussionen um dessen konkrete Ausgestaltung. Ausschussmitglied Peter Hackmann (SPD) will am Rande der Fläche auch Platz für mehrgeschossige Häuser schaffen – wie in Cloppenburger Baugebieten allgemein üblich. Dies sei aber mit dem dörflichen Charakter, den die neue Siedlung bekommen solle, nicht zu vereinbaren, antworteten Ludger Koopmeiners und Tobias Frerichs (beide CDU).

Darüber hinaus wurde darüber diskutiert, ob in Anbetracht der wenigen zur Verfügung stehenden Plätze Bether Bewohner bei der Vergabe bevorzugt behandelt werden sollten. Dagegen sprach sich Constanze Korfhage (UWG) aus, während Ludger Koopmeiners (CDU) auf das in der Stadt gültige Windhundverfahren verwies. Udo Anfang (Zentrum) machte sich indes dafür stark, junge Familien zu bevorzugen.

Das neue Baugebiet soll über eine vom Höltinghauser Weg abgehende Stichstraße erschlossen werden. Über einer – quer durch das Gebiet verlaufenden – Erdgasdruckleitung soll ein zehn Meter breiter grüner Schutzstreifen entstehen. Eingefasst wird die neue Siedlung von einem alten Baumbestand und einer noch zu pflanzenden Obstwiese. Rolf Bornemann (SPD) verwies auf eine sich in diesem Bereich befindliche alte Müllkippe – Planungsamtsleiter Asbree versprach eine entsprechende Prüfung.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.