• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Jäger legen neuen Schutzstreifen in Beverbruch an

02.03.2019

Beverbruch Jäger kümmern sich um die heimischen Wildtiere. Dafür gehen die Waidmänner in den Wald und auf die Felder und beobachten die Tiere. Sie schauen, ob es den Tieren gut geht und ob die Natur intakt ist.

Anfang Februar haben die Jäger aus Beverbruch deshalb einen alten Schutzstreifen, der dem Wind der vergangenen Jahre nicht standgehalten hatte und nicht mehr erhaltungswürdig war, abgeräumt und diesen jetzt wieder neu angepflanzt. „Mit dem Einverständnis der Landeigentümer wurde diese Fläche nun eingezäunt, damit das Rehwild die jungen Sträucher und Bäume nicht verbeißen und verfegen kann“, informiert Jägerin Cordula Wulfers über die Arbeit.

Stefan Kettmann, Fachmann für Landschafts- und Gartenbau unter den Beverbrucher Jägern, habe für die Bepflanzung Bäume und Sträucher gewählt, die blühen und Früchte tragen. Hartriegel, Schlehe, Rotdorn, Brombeere oder Wildapfel sind nur ein paar Beispiele. „Somit ist an Insekten und an Vögel gedacht, die dieses als Futter benötigen“, erklärte die Jägerin.

Wenn alles gut angewachsen sei, werde der Zaun entfernt und auch Niederwild wie Hase, Kaninchen, Fasan, Rebhuhn oder auch das Rehwild könne dann den neu bepflanzten Schutzstreifen als Deckung und Äsung nutzen.

„Wir Jäger wünschen nun, dass alles gut anwächst und wir einen Beitrag für die Hege und Pflege unseres heimischen Wildes getan haben“, schließt Wulfers ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.