• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Vollsperrung auf der A28
Rettungskräfte bergen umgekippten Lkw

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

83-Jähriger Aus Bösel Drechselt Gerne: Den richtigen Dreh hat er raus

02.05.2019

Bösel „Am liebsten stehe ich morgens auf, gehe in die Werkstatt und fange an zu drechseln.“ Drechseln ist das Hobby von Johannes Vössing. Vor rund 15 Jahren hat der 83-Jährige aus Bösel damit begonnen.

Überall bei ihm zuhause stehen kleinere und größere Gegenstände aus Holz, eine große Sammlung befindet sich im Flur. Schalen mit und ohne Deckel, Vasen, ein paar Kreisel, selbst ein Hut sind im Regal und auf Tischen zu bewundern. Einige davon verkauft er auf Märkten. Doch manche Stücke sind ihm auch so ans Herz gewachsen, dass er sich nicht trennen kann.

Anfang im Ruhestand

Die Arbeit mit Holz hat Vössing erst im Ruhestand begonnen. 20 Jahre hat er als Maurer gearbeitet, danach war er 30 Jahre im Außendienst tätig. Ein Bekannter, der ebenfalls drechselt, hatte ihm damals das Hobby empfohlen. In einem Kursus hat der 83-Jährige seine erste kleine Schale angefertigt. „Ich war so angetan vom Drechslern und von der Vielfalt der Hölzer und der Maserungen.“ Kurz danach hat er sich eine Drechselbank gekauft. Seitdem sammelt er Holz und steht, wann immer es geht, an der Drehbank. Viel gelernt hat Vössing aus Drechslerzeitschriften, sein Wissen und Können hat er sich so selbst angeeignet. Die Geschwindigkeit darf etwa nicht zu hoch sein, „sonst schlägt die Drehbank aus“ – das weiß er aus eigener Erfahrung. Den richtigen Dreh hatte der 83-Jährige jedoch schnell raus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Achter handwerker- und Bauernmarkt

Zum achten Handwerker- und Bauernmarkt lädt die Gemeinde für Sonntag, 5. Mai, ein. Der Markt findet auf dem Gelände „Am Pallert“ beim Heimathaus an der Overlaher Straße statt.

Offiziell eröffnet wird der Markt um 11.30 Uhr durch den stellvertretenden Bürgermeister Ludger Beeken in plattdeutscher Sprache mit einem Freibierausschank. Bis 18 Uhr sind die Stände geöffnet.

Mit dabei sind Mitglieder des mittelalterlichen Heerlagers „Elen Feana“. An den Ständen kann altes Handwerk bestaunt werden. Neben einem umfangreichen Programm können Besucherinnen und Besucher handgemachte Produkte kaufen.

Dabei hat er gelernt, dass sich nicht jede Holzart zum Drechseln eignet. „Obsthölzer sind zum Beispiel sehr schön“, erklärt der Böseler. Besonders gern arbeitet er mit Wacholder. „Das riecht so schön, wenn es gedrechselt wird, fast wie Parfüm.“ Auch der richtige Zustand ist wichtig – das Holz darf nicht zu feucht und nicht zu trocken sein.

Das Handwerk hat eine lange Tradition. Vereinfacht gesagt wird aus einem eckigen oder unförmigen Stück Holz etwas Rundes gemacht. Dafür wird das Stück in die Drehbank eingespannt. Mit verschiedenen Drechselmessern bearbeitet Vössing das sich drehende Holz so lange, bis ihm die Form gefällt. Danach wird es geschliffen und die andere Seite ist dran. Je nach Holzart und Größe arbeitet er drei bis vier Stunden an einer Schale mit passendem Deckel.

Holz arbeitet weiter

Manchmal wird das Holz auch rissig, wenn es noch nicht ausreichend getrocknet ist. „Früher hat mich das gestört.“ Doch mittlerweile gefällt es ihm – es zeigt, dass das Holz noch arbeitet.

Auch wenn er das Hobby erst spät für sich entdeckt: „Ohne das Drechseln kann ich nicht leben.“ Mit Naturmaterialien zu arbeiten, das sei nicht zu beschreiben. „Soweit es meine Gesundheit erlaubt, mache ich das. Ich geh dann einfach mit Krücken in die Werkstatt und sitze auf einem Stuhl an der Drehbank.“  Wie Drechseln funktioniert, zeigt Vössing auf dem Handwerker- und Bauernmarkt (siehe Infokasten).


Ein Video sehen Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Manuela Wolbers Redakteurin / Online-Redaktion Ostfriesland
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2470
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.