• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Oowv: Schmutzwasser wird teurer

07.12.2018

Bösel /Cloppenburg Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) hatte die Erhöhung des Entgelts für die Schmutzwasserbeseitigung in Bösel bereits angekündigt. Am Donnerstag gab er nun die genaue Höhe bekannt: Demnach müssen die Böseler künftig 2,72 Euro je Kubikmeter bezahlen – eine Steigerung um 0,67 Euro. OOWV-Pressesprecher Gunnar Meister rechnet vor, dass diese Erhöhung für einen Durchschnittshaushalt mit einem Verbrauch von 120 Kubikmetern Wasser eine monatliche Mehrbelastung von 6,70 Euro ausmacht.

Grund dafür seien Unterhaltungsmaßnahmen am Kanalnetz: Der OOWV hatte in den vergangenen Monaten das gesamte Kanalnetz in Bösel in einer Kamerabefahrung untersucht und einige festgestellte Schäden sowohl unterirdisch als auch durch Tiefbaumaßnahmen beseitigt. Alleine die Kosten der Kamerabefahrung bezifferte der OOWV seinerzeit auf rund 400 000 Euro. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts arbeitet der OOWV ohne Gewinnerzielungsabsicht: Er arbeitet kostendeckend und ist verpflichtet, die Entgelte je nach Entwicklung anzuheben oder zu senken.

Eine satte Erhöhung der Abwasserentgelte müssen auch die Bewohner und Betriebe im Zweckverband Thülsfelder Talsperre hinnehmen: Dort erhöht sich das Entgelt um 1,05 auf 3,91 Euro, so der OOWV. Bei einem Durchschnittsverbrauch von 120 Kubikmetern bedeutet dies eine monatliche Mehrbelastung von 10,50 Euro – eine Erhöhung, die bei einigen Wirten an der Talsperre für Kritik sorgt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die doch satte Erhöhung hänge mit der Sanierung eines Hauptpumpwerks an der Thülsfelder Straße bei Göken mit Kosten von alleine rund 6000 Euro sowie Unterhaltungsmaßnahmen zusammen. Diese Kosten müssen auf einen „kleinen Buchungskreis“ umgelegt werden, machte OOWV-Pressesprecher Meister deutlich. Insgesamt betragen die Menge an Schmutzwasser, die Ferienwohnungen, Hotels, Campingplätze und ähnliches im Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre verursachten nur 35 000 bis 37 000 Kubikmeter pro Jahr.

In sieben von acht Gemeinden im Landkreis Cloppenburg bleiben die Entgelte aber unverändert: Barßel, Essen, Lindern, Molbergen, Cappeln, Lastrup und Saterland, teilte der OOWV weiter mit.

Der Trinkwasserpreis im Versorgungsgebiet des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV) bleibt ebenfalls stabil. Er beträgt 90 Cent je Kubikmeter. Dies hat die Kalkulation des Verbands für das Jahr 2019 ergeben. Der OOWV betreibt in seinem Verbandsgebiet insgesamt 46 Kläranlagen und 15 Wasserwerke.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.