• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Soziales: 75 Gänse für den guten Zweck

07.11.2017

Bösel Rund 140 Gäste im Saal des Heimathauses – eine echte Herausforderung für André Beier. So viele Anmeldungen liegen Martin Pille für sein Böseler St.-Martin-Benefiz-Essen vor, das am Dienstag, 14. November, ab 19 Uhr im Heimathaus aufgetischt wird. „Wir sind ausgebucht“, sagte Pille, der das Essen für den guten Zweck zum fünften Mal organisiert, am Montagmorgen bei einem Pressetermin. „Wir hätten auch wohl 200 Karten verkaufen können.“

Trost für all diejenigen, die nicht zum Zuge gekommen sind: Die Warteliste wird auf das nächste Jahr übertragen.

Das Anliegen Pilles: „Die Schwächsten unserer Gesellschaft zu stärken, an der Seite derjenigen zu stehen, die sonst kaum Hilfe erhalten.“ Er wolle Menschen in Not eine Stimme geben und „mich gemeinsam mit den Böseler Vereinen, die das Benefiz-Geld erhalten, für deren Würde einsetzen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In jedem Jahr geht der Erlös der Aktion erneut an zwei der fünf Vereine und Organisationen aus Bösel, die humanitäre Anliegen verfolgen. Denn Martin Pille, der sich seit 17 Jahren für den Aktionskreis „Hilfe für Tschernobyl-Kinder“ engagiert, weiß, dass die Organisationen für die humanitären Zwecke, die sie verfolgen, in der Regel zu wenig Mittel haben. „Sie sind notorisch klamm.“ Bedacht werden in diesem Jahr der Verein „Zusammen in Bösel“ sowie die Lebensmittelausgabe „Carla“ – vermutlich mit jeweils rund 3500 Euro.

Dafür war Franz Rielmann in den vergangenen Wochen und Monaten aktiv und hat unermüdlich Spenden gesammelt. „Die Bereitschaft der Betriebe, uns zu helfen, ist groß“, weiß er. Alleine rund 80 Betriebe spenden für diesen Zweck, zudem Privatpersonen. Auch Dank vieler Sponsoren wie etwa dem Heimathaus, das zum Selbstkostenpreis kocht, oder dem Weinhaus Stuckenberg sei die Unterstützung möglich.

Für die Unterhaltung der Gäste sorgen in diesem Jahr der Kinderchor der St.-Martin-Grundschule unter der Leitung von Bettina Theilmann. In den Menüpausen unterhält zudem Bernhard Schürmann mit plattdeutschen Gedichten der südoldenburgischen Platt-Legende Hubert Burwinkel.

Bürgermeister Hermann Block hat auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft übernommen. Er wird auch ein kurzes Grußwort halten.

Zu St. Martin gibt es in der Gemeinde einige Verbindungen. Nicht nur die Grundschule trägt seinen Namen, auch die Pfarrkirche trug bis zum Wechsel des Patroziniums den Namen. Daran erinnert noch die St.-Martin-Kapelle in der Kirche.

Nicht zuletzt die Legende des Heiligen Martin, der barmherzig an einem kalten Wintertag seinen Mantel mit einem Bettler teilte, gab Anlass für das Benefizessen. Der Gänsebraten, der dazu traditionell im Heimathaus auf den Tisch kommt, hängt ebenfalls mit der Legende um den Heiligen Martin zusammen. Als der nämlich zum Bischof ernannt werden sollte, soll er sich in einem Gänsestall versteckt haben, weil er sich des Amtes für unwürdig hielt. Die Gänse aber verrieten ihn durch ihr Geschnatter, so die Legende.

75 Gänse wandern zum Benefizessen im Heimathaus in den Topf.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.