• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Nikolaus wirbt                in Ortsmitte

29.11.2018

Bösel Der übergroße Strohnikolaus grüßt an der Ecke Garreler Straße/Jahnstraße. Er weist auf den Weihnachtmarkt hin, den der Handels- und Gewerbeverein Bösel und die Gemeinde Bösel nun schon zum 29. Mal in Bösel veranstalten. Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Bösel ist wieder aktiv gewesen und hat die Strohfigur geschaffen. Die vorweihnachtliche Budenstadt öffnet am Samstag, 8. Dezember, sowie am Sonntag, 9. Dezember, ihre Pforten.

Marktbeginn ist am Samstag um 16 Uhr. Offiziell eröffnet wird der Markt um 18 Uhr. Am Sonntag wird der Weihnachtsmarkt ab 14 Uhr geöffnet. Um 15 Uhr kommt der Nikolaus und hält Überraschungen für die kleinen Kinder bereit. Der Markt ist an beiden Tagen bis 21 Uhr geöffnet. Musikalisch begleitet wird die Eröffnung am Samstagabend durch Kinder der St.-Martin-Schule und am Sonntagnachmittag durch eine Abordnung der Big Band Bösel, teilte der Marktmeister der Gemeinde Bösel, Josef Runden, mit.

Im vergangenen Jahr sorgten dicke Schneeflocken für Vorfreude aufs Fest. Die Besucher wärmten sich an warmem Punsch oder Glühwein. Auf Frost und möglicherweise etwas Schnee hoffen die Verantwortlichen wieder. „Hauptsache es bleibt trocken“, sagt Josef Runden. Für eine vorweihnachtliche Atmosphäre rund um das Heimatmuseum, wo der Weihnachtsmarkt vor einigen Jahren seine neue Heimat gefunden hatte, sorgt das Gelände samt stimmungsvoller Beleuchtung.

Beteiligt sind in diesem Jahr – neben einigen Gewerbetreibenden und Schaustellern – wieder zahlreiche Vereine, die verschiedene Essens- und Getränkestände aufstellen werden – insgesamt 26 Beschicker zählt Marktmeister Runden. „Wir sind froh, dass sich so viele Vereine engagieren“, so Runden.

Zum ersten Mal dabei sind die Holzblütenwerkstatt aus Ocholt und die Tagespflege Bösel mit dem Verkauf von selbst angefertigter Weihnachtsdeko. Der Elternrat der St.-Martin-Schule ist nach einer Pause wieder vertreten.

Die Landfrauen werden das Brotbackhaus in Betrieb nehmen, zudem aber auch Likör, Apfelringe oder Geschenkartikel anbieten. Beteiligen werden sich weiterhin der SV Petersdorf, die DJK Bösel, die Betreuer der Jugendfeuerwehr, der Elternrat der St.-Martin-Schule, das Team des Weltladens, der Arbeitskreis Tschernobyl, der Böseler Bürgerschützenverein und der Tennisverein. Außerdem dabei sind der Handels- und Gewerbeverein oder der Böseler Heimatverein und die Kolpingfamilie.

Geöffnet ist auch das Heimathuus, das Kaffee und Kuchen anbietet.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.