• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka
+++ Eilmeldung +++

Liveblog Nach Anschlag Auf Hotels Und Kirchen
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Soziales Wohnen auf 16 000 qm

28.09.2018

Cloppenburg Ein großes soziales Wohnbau-Projekt wollen der Caritasverein Altenoythe, die IHR-Stiftung, die Stiftung Heilig-Kreuz-Stift und die Stiftung St. Vincenzhaus auf einer rund 16 000 Quadratmeter großen Fläche im Bereich des St.-Josef-Kindergartens an der Straße „Am Dornkamp“ realisieren. Die ersten Planungen wurden am Mittwoch im Planungs- und Umweltausschuss vorgestellt. Dieser empfahl die Einleitung eines Bebauungsplanes einstimmig zum Beschluss.

Bei der Projektvorbereitung zeigte sich schnell, dass in Cloppenburg vor allem bezahlbarer Wohnraum im Bereich Ein- und Zweizimmer sowie Wohnungen für junge Familien gebraucht werden. Besonders angewiesen auf diesen Wohnraum sind Menschen mit Behinderungen oder Erkrankungen, junge Menschen bis 27 Jahre, ältere Bürger sowie Alleinerziehende mit Kindern. Zudem gibt es Bedarf für eine Mutter-Kind-Einrichtung, Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe (zum Beispiel eine Tagesstätte und weitere ambulante Angebote) sowie weitere soziale Dienste.

Die beiden nebeneinanderliegenden Grundstücke gehören der Katholischen Kirchengemeinde Sankt Andreas und der Caritas-Gemeinschaft-Stiftung Vechta. Beide Grundstückseigner sind bereit, ihre Grundstücke auf Basis des Erbbaurechts für soziale Nutzung und bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Es soll ein inklusives Wohnquartier – möglichst barrierefrei – mit sozialverträglicher Bebauungsdichte entstehen. Mieter sollen Berechtigte nach dem Niedersächsischen Wohnraumfördergesetz sein. Integriert in das Gelände werden die Mutter-Kind-Einrichtung, eine Tagesstätte für Senioren sowie ein Treffpunkt mit zentralem Platz, Café und Kiosk.

Im 1. Bauabschnitt sollen die Mutter-Kind-Einrichtung der Stiftung Heilig-Kreuz-Stift sowie ein Mehrfamilienhaus für alleinerziehende Mütter mit Kindern der IHR-Stiftung an der Straße „Am Dornkamp“ errichtet werden. Dahinterliegend entsteht Wohnraum u.a. für Menschen mit Behinderung. Hierfür zeichnet der Caritasverein Altenoythe verantwortlich.

Die Grundstücke sind überwiegend nicht bebaut. Ausschussmitglied Heinz Berg (SPD) fragte zur Zukunft des alten Eichenbestands auf dem Gelände nach. „Es werden Bäume verloren gehen, einige sind aber auch nicht mehr in einem hervorragenden Zustand“, antwortete Lukas Krönert von der NWP Planungsgesellschaft (Oldenburg).

Und auch für den angrenzenden St.-Josef-Friedhof habe die Kirche auf Sicht keinen zusätzlichen Bedarf angemeldet, so Planungsamtsleiter Hermann Asbree. Es gebe noch ausreichend freie Flächen auf dem St.-Andreas-Friedhof (alter und neuer Teil). Zudem seien inzwischen 30 Prozent der Beerdigungen in Cloppenburg Urnen-Bestattungen.

Und auch die Kita St. Josef – so Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese – solle so groß bleiben, wie sie ist. Bei Bedarf sollten eher neue Kitas in Trägerschaft der Stadt entstehen. Weitere Trägerschaften der katholischen Kirche würden den Bevölkerungsverhältnissen nicht mehr gerecht.

Das Baurecht des bestehenden Bebauungsplanes aus dem Jahr 1968 ermögliche – so die Verwaltung – das Projekt in der angedachten Form nicht. Deshalb werden durch ein Änderungsverfahren die baurechtlichen Bedingungen für die Umsetzung der Wohnanlage geschaffen. Der von der Verwaltung vorgeschlagene Geltungsbereich umfasst zusätzlich angrenzende Flächen. Die Größe des Plangebietes liegt damit bei rund 28 000 Quadratmetern.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.