• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

„Spaß, Anerkennung und gutes Gehalt wichtig im Job“

26.02.2018

Cloppenburg 187 Lehrlinge aus 15 Ausbildungsberufen sind am Samstag in Cloppenburg freigesprochen worden. „Wichtig ist es für die neuen Gesellen, dass die Arbeit Spaß macht, sie in ihrem Job gut verdienen und persönliche Anerkennung und Sicherheit erfahren“, sagte Kreishandwerksmeister Günther Tönjes in der mit den frischgebackenen Gesellen, Ausbildern, Lehrern und Eltern voll besetzten Stadthalle.

Auch in diesem Jahr wurde wieder der August-Bruns-Preis für herausragende Verdienste um die handwerkliche Ausbildung verliehen. Er ging diesmal an Clemens Kordes aus Emstek. Dieser ist auch schon seit vielen Jahren Ehrenobermeister der Metallinnung, in deren Vorstand er sich mehr als 30 Jahre ehrenamtlich engagierte. „Die Qualität der Ausbildung und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit der Akteure waren für ihn stets zentrale Maßstäbe“, so Tönjes in seiner Laudatio.

Molbergens Bürgermeister Ludger Möller überbrachte die Glückwünsche der Städte und Gemeinden. Er bedankte sich bei den Vertretern der Betriebe, die immer wieder jungen Menschen Ausbildungsplätze zur Verfügung stellten. „Für uns Kommunen sind sie unverzichtbar und das Rückgrat unserer heimischen Wirtschaft“, sagte Möller weiter. Sein Dank galt auch allen Lehrern, die Woche für Woche im Unterricht ihren Beitrag für eine gute Ausbildung leisteten. Kritik übte Möller an der sich seit Monaten hinziehenden Regierungsbildung in Berlin: „Die Politik in Deutschland braucht einen Neuanfang und neue Köpfe.“

Ermutigende Worte richtete Möller an die neuen Gesellen: „Auf Euch kommt es an, wie sich unser Landkreis entwickelt. Nur gemeinsam können wir etwas verändern.“

Heinz Ameskamp, Leiter der BBS Technik Cloppenburg, sprach die Grußworte der Schulen. „Ab sofort sind Sie keine Azubis mehr, sondern normale Arbeitnehmer mit allen Rechten und Pflichten“, rief der Oberstudiendirektor den neuen Gesellen zu. Auch in ihrem weiteren Berufsleben müssten sich die Handwerker weiterbilden, wobei die Digitalisierung eine wichtige Rolle spiele.

Über ihre Erfahrungen in der Ausbildung hatten die Elektroniker Thilo Tensing und Jona Andreas Tönnies berichtet, bevor mit dem obligatorischen Hammerschlag die Lehrlinge freigesprochen wurden. Die Gesellenbriefe übergaben Kreishandwerkerschafts-Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Hoffschroer und die jeweiligen Innungsmeister. Eine Auszeichnung für besondere Leistungen erhielten Christoph Elberfeld (Bösel), Florian Knoll (Höltinghausen), Philipp Witteck (Essen), Thilo Tensing (Cappeln), Jona Andreas Tönnies (Lastrup), Michael Honkomp (Emstek) und Leon Schröder (Cloppenburg).

Weitere Nachrichten:

Cloppenburger Stadthalle | Stadthalle | BBS

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.