• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Rassegeflügel: „Eine Schau der Superlative“

06.11.2017

Cloppenburg Zwei Tage lang hatte sich die Cloppenburger Münsterlandhalle in eine Naturlandschaft verwandelt. Sicht- und deutlich hörbar boten die Räume eine eindrucksvolle Kulisse für die Kreisverbandsschau Oldenburg-Süd der Rassegeflügelzüchter, verbunden mit der 39. Allgemeinen Cloppenburger Rassegeflügelschau. Der großen Schau der kleinen Tiere waren darüber hinaus die Kreisverbands-Zuchtbuchschau und eine Werbeschau vom Herdbuch der Diepholzer Gans angeschlossen.

Bei der vom Cloppenburger Vereinsvorstand sehr gut vorbereiteten Veranstaltung wurden von 74 Züchtern insgesamt 800 Gänse, Enten, Hühner, Zwerghühner, Perlhühner und Tauben sowie eine Anzahl von Ziergeflügel in einer großen Artenvielfalt vorgestellt. Das breitgefächerte Spektrum der Rassen und Farbenschläge reichte vom zierlichen Bantam-Huhn über mittlere Rassen bis hin zur wuchtigen Diepholzer Gans. Den Besuchern bot sich dabei ein Querschnitt durch den Leistungsstand der Rassegeflügelzucht im hiesigen Raum und darüber hinaus.

Optisch bereichert wurde das in langen Käfigreihen ausgestellte Geflügel durch zwei Naturteiche und durch eine Freiflugvoliere, in der sich die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung präsentierten. Weiterhin wurden in Einzelvolieren Stämme aus verschiedenen Hühnerrassen und besonders selten gewordene Arten ausgestellt. Eindrucksvoll war auch das stilvoll gestaltete Ambiente der Ziergeflügelabteilung, in der sich vor allem Exoten in bunter Farbenpracht vorstellten. Viel beachtet wurde auch ein Spezialgehäuse mit zierlichen Zwerg-wachteln. Auch der Cloppenburger Kaninchenzüchterverein war mit einer Werbeschau auf der Ausstellung vertreten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Als eine Schau der Superlative“ bezeichnete eine Besuchergruppe das Gesamtbild der Ausstellung. Ähnlich sah es auch eine Reihe von geladenen Gästen aus Politik, Kommune und Wirtschaft, die der Vorsitzende des gastgebenden Vereins, Alexander Afelt, zur offiziellen Eröffnung begrüßte. Er bedankte sich bei den Vereinsmitgliedern, die mit großem Engagement und Elan zum Gelingen der Ausstellung beigetragen hatten sowie bei der Stadt und der Stadthallen GmbH für die Bereitstellung der Münsterlandhalle. Diese biete ideale Möglichkeiten zur Ausrichtung großer Schauen.

Der stellvertretende Landrat Hermann Schröer gab seiner Freude über eine hervorragende Schau Ausdruck. „Solche Vereine brauchen wir im Landkreis Cloppenburg“, so Schröer. Den hohen Stellenwert der Kleintierzucht als Oase für die Erhaltung einer möglichst großen Artenvielfalt hob Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese hervor. Das Gesamtbild der Schau sei ein deutlicher Beweis für die Kooperation der Vereinsmitglieder. Besonders erfreulich sei auch die vorbildliche Arbeit in den Jugendgruppen, in denen man sich mit Erfolg bemühe, bei den Heranwachsenden die Liebe zur Natur und zur Kreatur zu wecken.

Ein großes Lob zollte auch der stellvertretend Vorsitzende des Rassegeflügelzüchter-Landesverbandes Weser-Ems Burkhard Schratz dem Ausstellungsteam. Diesen Ausführungen schloss sich der Landesverbands-Jugendwart Ralf Schipper an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.