• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Nach Emsteker Straße geht es zur nächsten Groß-Baustelle

15.06.2019

Cloppenburg Nach fast neunmonatiger Bauzeit ist die Emsteker Straße in Cloppenburg von Höhe des Bahnüberganges an der Ladestraße bis zum Kreisverkehr an der Fritz-Reuter-Straße am Freitag wieder freigegeben worden. Für diese Baumaßnahme gab es Fördermittel des Landes (NGVFG) von 580 000 Euro. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,9 Millionen Euro, hieß es beim Vorort-Termin am Freitagmorgen. Bei der Freigabe der Straße waren neben Cloppenburgs Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese auch Armin Nöh (Bauamtsleiter der Stadt Cloppenburg) sowie Rainer Tjardes, Jörg Büsing und Karsten Busch anwesend. Das letztgenannte Trio ist vom Ingenieurbüro für Straßen- und Tiefbau (IST).

In dem genannten Abschnitt wurden die Infrastruktureinrichtungen im Hinblick auf die gewachsenen hydraulischen Anforderungen optimiert, indem 370 Meter Regenwasserkanäle mit einem vergrößerten Durchflussquerschnitt neu verlegt wurden. Die neu verlegten Abflussrohre mit größerem Durchmesser haben somit mehr Kapazität und können das Regenwasser besser ableiten.

Außerdem wurden auf einer Fläche von rund 1600 Quadratmetern die Gehwege in Pflasterbauweise neu hergestellt sowie auf 3250 Quadratmetern die Straße in Asphalt neu aufgebaut. Dem Fußgänger wird der Wechsel auf die gegenüberliegende Straßenseite an zwei Stellen durch eine Querungshilfe (Mittelinsel) erleichtert.

Auch die Führung der Radfahrer wurde auf der gesamten Strecke überplant. Ab sofort werden die Radfahrer in weiten Teilen auf einem 1,85 Meter breiten Radfahrstreifen geführt – der den Praxistest von Wiese und Nöh auf ihren Fahrrädern auch schon bestanden hat. „Das geht viel besser als früher“, meinte Wiese.

Der Cloppenburger Bürgermeister freute sich zudem darüber, dass alles termin- und kostengerecht fertig geworden ist. Doch in Sachen Baustellen-Projekte geht es in der Zukunft in Cloppenburg munter weiter.

So wird unter anderem in Sachen Emsteker Straße der zweite Bauabschnitt für 2021/2022 ins Auge gefasst, wie Nöh bekanntgab. Zudem steht das Projekt der Sanierung des Kreuzungsbereiches Löninger Straße/Kirchhofstraße und Eschstraße in den Startlöchern. Mit Beginn der Sommerferien soll dieses Vorhaben in Angriff genommen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.