• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Tennet stellt Trassenverlauf für Raum Cloppenburg vor

19.10.2017

Cloppenburg Die Stromnetzbetreiber Tennet und Amprion haben am Mittwoch in Cloppenburg die Vorzugsvariante für den südlichen Abschnitt des geplanten Netzausbauprojektes Conneforde-Cloppenburg-Merzen bekanntgegeben. Tennet ist dabei verantwortlich für den 25 Kilometer langen Abschnitt vom Raum Cloppenburg bis zur Kreisgrenze Cloppenburg/Osnabrück, südlich davon übernimmt Amprion. Bereits im Juni hatte Tennet – wie berichtet – die Vorzugsvariante für den nördlichen Abschnitt von Conneforde bis Cloppenburg öffentlich gemacht.

Amprion-Mitarbeiter Patrick Körner (3. von links) erläuterte gemeinsam mit Janina Schultze, Stefan Petersen (beide Tennet) und Michael Weber (Amprion, v.l.) den Trassenverlauf von Cloppenburg bis Merzen.

Für den Leitungsabschnitt von Cloppenburg bis Merzen favorisieren Tennet und Amprion den Trassenkorridor A/B – und damit die kürzeste Variante. Der Korridor läuft vom Umspannwerk-Suchraum Nutteln zunächst in westliche Richtung und führt bei Hemmelte weiter in Richtung Süden. Dort verläuft die Trasse westlich entlang von Essen, Quakenbrück, Badbergen und Bersenbrück. Der Korridor quert die Gemeinde Ankum östlich und verläuft weiter Richtung Süden über die Ausläufer der Ankumer Höhen Richtung Merzen.

Der Vorzugskorridor im südlichen Leitungsabschnitt ist circa 47,5 Kilometer lang und führt durch die Landkreise Cloppenburg und Osnabrück. Auf Höhe des Ortskerns von Quakenbrück liegt derzeit ein circa vier Kilometer langer Erdkabelprüfabschnitt vor.

Ziel beider Netzbetreiber sei es gewesen, eine kurze und geradlinige Trasse zu finden, die möglichst schonend für Mensch und Umwelt sei, erklärte Janina Schultze, Tennet-Referentin für Bürgerbeteiligung, bei einem Pressegespräch im Parkhotel. Experten hatten vier mögliche Korridore für die Strecke von Cloppenburg bis Merzen miteinander verglichen. Dabei sei unter anderem geprüft worden, wie sich der Leitungsbau technisch realisieren lasse, wie sich das Vorhaben auf Menschen, Tiere, Pflanzen oder Landschaft auswirke, welche Bedeutung die neue Stromleitung für den Artenschutz habe und wie sich der Bau mit den vorhandenen Raum- und Siedlungsstrukturen in der Region vereinbaren lasse.

Informationsveranstaltung am 24. Oktober in Essen

Die Variante A/B – so Patrick Körner von der Amprion – habe dabei in der Raumverträglichkeit sowie in sämtlichen Umweltbelangen am besten von allen möglichen Korridoren abgeschnitten. In Bezug auf die technischen Herausforderungen bei der weiteren Planung und Umsetzung belege der Vorzugskorridor den zweiten Platz. Besondere technische Herausforderungen seien hier der Bau des Erdkabelabschnitts sowie die Kreuzung von Gewässern und anderen technischen Infrastrukturen wie Freileitung oder Gasleitung.

Das zuständige Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems wird die Unterlagen für den Leitungsabschnitt von Cloppenburg bis Merzen vom 26. Oktober bis 26. November in den Städten und Gemeinden entlang der Trasse öffentlich auslegen. Tennet informiert am Dienstag, 24. Oktober, 14 bis 19 Uhr, alle Bürger im Festsaal Kellermann, Beverner Straße 5, Essen, über den Planungsstand.

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.