• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Baustein backen für die berufliche Zukunft

25.11.2019

Cloppenburg Einiges vorgenommen hat sich Nadja Kamps. Seit mittlerweile fünf Jahren arbeitet sie in einem Cloppenburger Café an der Mühlenstraße und kennt sich im Zubereiten von Speisen oder Service perfekt aus. Zeugnisse über ihre berufspraktischen Kenntnisse hat Kamps bisher aber nicht. Doch durch das neue Programm „ValiKom Transfer“ soll sich dies ändern. Die Cloppenburgerin kann sich ihre im Arbeitsleben erworbenen Fähigkeiten nun mit einem Zertifikat bescheinigen lassen. „Wer dieses Zertifikat in der Tasche hat, gilt auf dem Arbeitsmarkt als Fachkraft für diesen Baustein“, sagt Kristina Stojek, Projektkoordinatorin der Landeswirtschaftskammer Niedersachsen.

Im Kreis Cloppenburg gebe es laut Stojek die meisten angelernten Arbeitskräfte in Niedersachsen. Mithilfe des Programms ValiKom Transfer, das nun erstmals in Cloppenburg organisiert wurde, werden arbeitstechnische Bewertungen durchgeführt. „Ich möchte mit dem Zertifikat meine Schwiegermutter überraschen“, nennt Nadja Kamps einen Grund, sich in den Bausteinen „Speisen zubereiten, Service, Wäsche und Raumpflege“ bewerten zu lassen. Das dadurch erworbene Zeugnis würde sie auf dem Arbeitsmarkt als Fachkraft ausweisen. „Dieses Zertifikat verbessert die Berufschancen der Teilnehmer und verleiht ihnen Anerkennung für das, was sie können“, sagt Stojek.

„Im Rahmen des Projekts ,ValiKom Transfer’ führen insgesamt 30 Kammern aus Handwerk, Industrie und Handel sowie Landwirtschaft in 40 Berufen Validierungsverfahren für bestimmte Ausbildungsberufe durch, mit denen beruflich relevante Kompetenzen bewertet und zertifiziert werden. Maßstab dafür sind die anerkannten Berufsabschlüsse“, sagen Stojek und Ursula Hoppe, Ausbildungsberaterin für Hauswirtschaft. Dieses Verfahren richte sich an Personen ohne Berufsabschluss oder an solche, die in einem nicht erlernten Beruf tätig sind. Um am Verfahren teilnehmen zu können, müssen die Bewerber mindestens 25 Jahre alt sein, ausreichende Deutschkenntnisse besitzen und über einschlägige Berufserfahrung verfügen. „Wir suchen Juwelen ohne Ausbildung“, sagt Stojek.

So ein Juwel ist Nadja Kamps, die vor ihrer Arbeit im Café viele Jahre in der Caritas-Werkstatt in der Wäscherei und im Café gearbeitet hat. „Meine jetzige Chefin hat den Vorschlag gemacht, mich zu bewerben. Sie hat mich ehrgeizig gemacht, Ziele zu erreichen“, sagt sie.

Aus den zehn möglichen Tätigkeitsfeldern für Hauswirtschaft hat sie sich das Zubereiten von Speisen, den Service, die Raumpflege und den Bereich „Wäsche“ herausgesucht und lässt sich von der Berufsexpertin Anke Ostermann und Kristina Stojek sowie ihrem Kollegen Michael Bösing aus Nordrhein-Westfalen bei der Arbeit zuschauen.

Nadja Kamps bezeichnet das Backen von Käsekuchen und Spekulatius als ihre Spezialität. Mit zwei weiteren Bewerberinnen arbeitet sie am Vormittag in der Küche der Berufsbildenden Schulen am Museumsdorf – an der Bahnhofstraße – und zeigt ihre Kenntnisse. Der Käsekuchen gelingt, und auch die Spekulatius sehen gut aus. In ihren angegebenen Kompetenzen erhält sie einstimmig von den Bewertern ihr Validierungszertifikat. Sie ist nun in diesem Bereich einem entsprechenden Beruf als Fachkraft gleichgestellt.

Das Validierungsverfahren ist für die Teilnehmer kostenlos. Lediglich Anreise, Dienstausfall oder Übernachtung müssen gegebenenfalls selbst getragen werden. „Die Zertifizierung motiviert, sich weiterzubilden, vermittelt Wertschätzung und macht die vorhandenen Kompetenzen sichtbar“, sagt Kristina Stojek.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.