NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Kaninchenzüchter: „Das zurückliegende Jahr war spitze“

10.01.2012

FRIESOYTHE „Erfolge kommen nicht von alleine, sie müssen hart erarbeitet werden. Wir waren fleißig, haben uns angestrengt und mit viel Liebe unsere Freizeit in die Kaninchenzucht investiert. Dabei haben wir nicht nur viele schöne Stunden und Tage in unserer großen Züchterfamilie erleben dürfen, sondern auch große Erfolge feiern dürfen. Das zurückliegende Jahr war spitze.“ Der Vorsitzende des Kaninchenzuchtvereins I 20 Friesoythe, Hugo Rosenwinkel, zeigte sich zufrieden mit der Jahresbilanz 2011 auf der Mitgliederversammlung im Vereinslokal Laing in Ellerbrock.

Den größten Erfolg der Züchter feierte Reena Rickermann auf der Bundesschau in Erfurt. Sie wurde Bundesmeisterin, zudem wurden die Tiere von drei weiteren Züchtern des Vereins hervorragend bewertet. „Auf diese Erfolge sind wir alle stolz, zeigen sie doch, dass in Friesoythe eine hervorragende Zuchtarbeit geleistet wird“, erklärte Rosenwinkel. Tolle Ergebnisse erzielte der Verein auch auf der Landesjugendjungtierschau in Wildeshausen: drei Friesoyther Jungzüchter wurden Landesjugendmeister. Auf der Kreisschau in Bösel wurden die Friesoyther zudem als Kreisjugendvereinsmeister ausgezeichnet. An den Friesoyther Verein gingen außerdem je vier weitere Einzeltitel bei den Jugendlichen und den Senioren.

Als Höhepunkt des Vereinsjahres wertete Rosenwinkel die Lokalschau in Ellerbrock, die mit 182 Tieren stark besetzt gewesen sei und in Sachen Qualität Spitzenklasse bewiesen hätte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben neun Ehrenmitgliedern zählt der Verein zurzeit 48 Mitglieder bei den Senioren und zehn Jungzüchter. Die durchgeführten Versammlungen seien recht gut besucht gewesen, lobte Rosenwinkel. Dank zollte er den Helfern der Arbeitseinsätze sowie der Familie Olliges, die die Bewertung der Jungtiere organisiert hatte.

Stefan Robbers berichtete, dass insgesamt 611 Kaninchen im vergangenen Jahr tätowiert worden seien. Kassenwart Werner Schumacher präsentierte ein positives Zahlenwerk. Bei den Vorstandswahlen gab es einstimmige Ergebnisse: 1. Vorsitzender bleibt Hugo Rosenwinkel, Schriftführer Johannes Olliges, sein Stellvertreter wurde Paul Bröcker. Zuchtbuchführer ist Hubert Thoben, Tätomeister Stefan Robbers, Jugendwart Werner Schumacher, Zuchtwerbewart Thomas Rickermann, Gerätewart Hans Meyer, Ausstellungsleiter sind Thomas Rickermann und Hugo Rosenwinkel.

Viermal vorzüglich

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.