• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Jahreshauptversammlung: Dominik Hempen führt Hegering Bösel

26.03.2013

Bösel Dominik Hempen bleibt für vier weitere Jahre Hegeringleiter des Hegerings Bösel. Einstimmig wurde er nun auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Saal Albert Bley wiedergewählt. Einstimmig fielen auch die Vorstandswahlen der übrigen Ämter aus. Jürgen Aumüller ist in Personalunion stellvertretender Hegeringleiter und Schießmeister. Schriftführer bleibt Josef Runden, Kassenwart Alexander Grafe, Bläserobmann Arnold Aumüller und Hundeobmann Christian Bley. Die Hegeringkasse wird von Aloys Deeken und Helga Thole geprüft.

Zuvor hatte die Bläsergruppe die Versammlung musikalisch eröffnet und anschließend die Strecke verblasen.

„Der Fallwildanteil beim weiblichen Rehwild beträgt weiterhin rund 20 Prozent“, begann Hempen seinen Streckenbericht. Das Fasanenprojekt bzw. die Rückgangsursachen habe weiterhin Priorität bei der Landesjägerschaft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hier die Abschusszahlen: Schwarzwild 46, davon Fallwild zwei (Vorjahr 18/1), Rehböcke 87, davon sechs Fallwild (Vorjahr 82/11); weibliches Rehwild 116, davon 28 Fallwild (Vorjahr 109/26), Füchse 119 (127), Raubwild 43 (49), Hasen 154 (189), Kaninchen 249 (297), Fasanen 196 (220), Ringeltauben 2040 (1642), Stockenten 484 (354), Rabenkrähen 490 (452). Mit Anna Andryszsyk, Christian Tewes, Stefan Tewes, Hans-Gerd Dierks konnte Hempen neue Mitglieder begrüßen. Wieder aktiv ist Walter Bentz.

Hempen erinnerte an die wichtigsten Aktivitäten des vergangenen Jahres wie das Hegeringschießen, Krähenjagd, Hubertusjagd und das Kohlessen. Der Erlös aus der Taubenjagd in Höhe von 1000 Euro wurde der Jugendfeuerwehr gespendet. Auf ein erfolgreiches Ausbildungsjahr konnte Hundeobmann Christian Bley zurückblicken, Am 7. Mai beginne einer neuer Kursus.

„Unsere Bläsergruppe hat sich im vergangenen Jahr beim Landeswettbewerb in Springe für den Bundeswettbewerb qualifiziert“, freute sich Bläserobmann Arnold Aumüller. Dieser läuft am 9. Juni in Kranichstein bei Darmstadt. Einstimmig wurde beschlossen, dass die Bläsergruppe 500 Euro zur Finanzierung ihrer Teilnahme erhalten soll. Im kommenden Jahr soll das Kreisbläsertreffen in Bösel ausgerichtet werden.

Beim Hegeringschießen wurde Bernd Kurmann Hegeringsmeister und Taubenmeister. Kugelmeister und Keilermeister wurde Jürgen Aumüller, Seniorenmeister Arnold Sieger, Schinkenmeister Günter Wienöbst und Jungjägermeister Christoph Bünger. Die Reviermeisterschaft gewann das Revier Aumühlen.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Jagdschutzverband erhielt Georg Thole die Treuenadel in Silber. Die gleiche Ehrung für Klaus Müller wird nachgeholt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.